Zum Kategoriemenü
Vom: 21.04.2017

Grappling

Gehört zu den Themen: Bücher / MMA, Grappling & Ringen
>> zum Artikel ›


Grappling
Effektive Bodentechniken
Alle wichtigen Bodentechniken
Tipps für den Wettkampf
Mit Elementen aus Judo, Brazilian Jiu-Jitsu und Luta-Livre

(3. Auflage)

  • Verlag: Meyer & Meyer
  • Christian Braun
  • Format 24 x 16,5 cm
  • 272 Seiten
  • 1.065 Abbildungen
  • broschiert

Das Buch Grappling bietet erstmalig einen komprimierten Überblick über die wichtigsten Fall-, Hebel- und weitere Techniken aus zahlreichen Bodendisziplinen, wie u.a. Judo, brasilianisches Jiu-Jitsu, Ringen und Luta-Livre.

  • ein Standardwerk für Schüler und Trainer
  • zeigt das Training der Bodenkampftechniken
  • mit Tipps für den Wettkampf

Eine qualifizierte Ausbildung im Bodenkampf ist nicht nur für Kampfsportler zahlreicher Ausrichtungen von Interesse. Sie ist unerlässlich für alle Kampfsportler, die bei "Mixed-Martial-Arts-Wettkämpfen" (MMA) erfolgreich abschneiden möchten.
Erstmalig wird dieser Aspekt, der oft über Sieg oder Niederlage entscheidet, Schritt für Schritt analysiert.
Gezeigt werden

  • der Übergang von der Kick- zur Grapplingdistanz
  • der Übergang vom Stand zum Boden
  • Techniken in der Bodenlage
  • sowie das Befreien und Finalisieren im Bodenkampf

Neben der detaillierten Darstellung entsprechender Fall- und Hebeltechniken sind auch die passende Trainingsvorbereitung und sinnvolle Gymnastikübungen enthalten.
Tipps für Training und Wettkampf runden das Buch ab.
Über 1.000 Fotos ermöglichen problemlos die korrekte Ausführung aller dargestellten Techniken und lassen das Buch somit zu einem dauerhaften Nachschlagewerk für Schüler und Trainer werden.

Christian Braun betreibt seit 1982 verschiedene Kampfkunstarten/-sportarten. Unter anderem ist er Großmeister im Ju-Jutsu (5. Dan), JJ-Lehrer und Trainer-B. Er ist JKD Instructor in Progressive Fighting Systems (PFS) unter Paul Vunak. Unter Jeff Espinous, einem Experten in Sachen Selbstverteidigung, ist er ebenfalls Trainer: Madunong Guro, Phase 6 der IKAEF (International Kali Arnis Eskrima Federation). Er besitzt den 8. Dan im Combat Ju-Jutsu der Combat Ju-Jutsu International Federation (CJJIF), hat weitere Meistergrade in traditionellen Ju-Jitsu- und Jiu-Jitsu-Systemen und ist Luta Livre-Lehrer. Seit Jahren unterrichtet er auf Bundeslehrgängen des DJJV (Deutscher Ju-Jutsu Verband) und ist als Referent und Ausbilder des Verbands tätig. Er war lange Jahre als Referent für Frauenselbstverteidigung bei der AOK und der Barmer tätig. 2004 hat er sein eigenes Kampfkunstsystem Open Mind Combat® (OMC) entwickelt. Außerdem ist er der Autor von zahlreichen Fachbüchern und DVDs.

Aus dem Inhalt:

  • Warnung
  • Vorwort
  • Danksagung
  • Falltechniken
  • Spezifische Gymnastik
  • Spider (Spinne)
  • Krebs/Raupe
  • Upa (Brücke, Bridge)
  • Wechsel von Upa (Brücke, Bridge) zu Spider
  • Vorübung für die Guardposition
  • Kerze
  • Tipps für das Training
  • Tipps für den Kampf
  • Übergang von der Kick- zur Grapplingdistanz
  • Ausgangsposition: A steht mit dem linken und V mit dem rechten Bein vorn
  • Ausgangsposition: A und V stehen mit dem linken Bein vorn
  • Ausgangsposition: A und V stehen mit dem rechten Bein vorn
  • Ausgangsposition: A steht mit dem rechten Bein und V mit dem linken Bein vorn
  • Escrima (Rollende Arme)
  • Beschreibung
  • Wege auf den Rücken
  • Folgetechniken aus dem Escrima
  • Übergang Stand-Boden (Takedowns)
  • Doppelhandsichel (Double Leg Takedown)
  • Spezieller Beingreifer (Single Leg Takedown, Kuiki-kata-ashi-dori)
  • Korrekter Wechsel zwischen Doppelhandsichel und speziellem Beingreifer (Single Leg Takedown, Kuiki-kata-ashi-dori) (Double und Single Leg Takedown)
  • Gegentechnik gegen die Doppelhandsichel (Double Leg Takedown)
  • Weitere Übergänge vom Stand in die Bodenlage (Takedowns)
  • Techniken in der Bodenlage (Ground Techniques)
  • Acht Schritte zum erfolgreichen Bodenkämpfer
  • Prinzipien im Bodenkampf
  • Überbrücken der Distanz, wenn der Gegner vor einem auf dem Boden liegt
  • Die Guardposition
  • Reitposition (Mountposition)
  • Auf dem Rücken/Vierfüßlerstand/Bank (Backmount)
  • Seitenschärpe, Kreuzposition (Sidemount, Crossposition, Yoko Shio Gatame)
  • Position Nord-Süd (North-South)
  • Übergang von Haltetechnik zu Haltetechnik in Verbindung mit einer Würge- oder Hebeltechnik
  • Würgetechniken (Chokes)
  • Seitstreckhebel (Armstreckhebel, Armlock, Juji Gatame)
  • Fuß- und Beinhebel (Foot-/Leglocks)
  • Anhang
  • Literatur
  • Internetlinks
  • Bildnachweis
  • Über den Autor

>> zum Artikel ›

Vom: 21.04.2017

Kickboxen

Gehört zu den Themen: Bücher / Selbstverteidigung & Straßenkampf
>> zum Artikel ›


Kickboxen
Trainieren wie der achtfache Weltmeister

(3. aktualisierte und erweiterte Neuauflage)

  • Verlag: Copress
  • Klaus Nonnemacher
  • Format 24 x 16,5 cm
  • 160 Seiten
  • 350 Abbildungen
  • broschiert

Dieses Buch des achtfachen Weltmeisters Klaus Nonnemacher ist ein komplett bebilderter Praxisratgeber für Training und Wettkampf. Es enthält komplette Grundtechniken für Kickboxen - aber auch für weitere Kontakt-Kampfsportarten wie Karate, Boxen und Taekwondo - und Tipps und Anregungen, um das Training effektiver zu gestalten.
Außerdem verschiedene Methoden, um Trainingsgeräte für den Kampfsport optimal zu nutzen.
Mit rund 350 Abbildungen ist es sehr ausführlich bebildert.
Das sagen die Experten zu diesem Buch:

"Endlich ein Buch, das jeden Bedarf abdeckt! Hier ist für jeden etwas dabei, und das auf anschauliche Art und Weise. Alle Techniken sind auf dem neuesten Stand  und perfekt erklärt. Ein "Must-have" für jeden Kampfsportfan."
(Ramin Abtin, mehrfacher Weltmeister und TV-Coach bei "The Biggest Loser")

"Klaus' Buch ist vorbildlich für diesen Sport: Eine exakte Beschreibung der Techniken gefolgt von Trainingstipps und dem richtigen Einsatz von Trainingsequipment. Ein Buch nicht nur für Sportler, sondern auch für Trainer."
(Peter Cunningham, mehrfacher Weltmeister im Kickboxen und Filmstar in L.A.)

"Im Vergleich zu anderen Lernlektüren ist dieser Band unumstritten die Nr. 1 im Kickboxen: Empfehlenswert für alle Kampfsportler, die mit Kontakt trainieren."
(Stefan Billen, Chefredakteur von Kampfkunst International)

"Klaus zeigt in diesem Buch, was ihn zum Weltmeister gemacht hat: Ein ideales Buch für Einsteiger mit wertvollen Tipps für Profikämpfer."
(Roland Conar, erfolgreichster Sportkarate-Kämpfer aller Zeiten)

"Ein grandioses Buch, eine Grundlage für alle, die Kickboxen als Hobby oder Wettkampfsport betreiben."
(Paul Ingram, WKA-Präsident)

"Ein moderner Kampfsport-Titel, gemacht für Sportler und Trainer. Das Buch überzeugt inhaltlich durch sein klare sportwissenschaftliche Methodik und Didaktik."
(Peter Kruckenhäuser, Geschäftsführer von Budoland)

Der Nachfolgeband zu diesem Buch ist Fight Back mit erprobten Verteidigungs- und Kontertechniken von Klaus Nonnemacher und ebenfalls bei uns erhältlich.

Klaus Nonnemacher gewann acht Weltmeistertitel in fünf verschiedenen Kampfsport-Disziplinen und über 15 deutsche Meisterschaften. Der diplomierte Sportlehrer betreibt eine Sportmanagement-Agentur und ist Präsident der WKU (World Kickboxing and Karate Union), eines der weltweit größten Kickbox- und Karateverbände.

Aus dem Inhalt:

  • Der Autor
  • Vorwort
  • Kampfstellungen
  • Beinarbeit
  • Ausweichbewegungen
  • Low-Kick-Blocks
  • Fausttechniken
  • Ellenbogentechniken
  • Fußtechniken
  • Knietechniken
  • Handpratzen
  • Kombinationen mit den Handpratzen
  • Kontertraining mit den Handpratzen
  • Drill und Reaktionstraining mit den Handpratzen
  • Kombiniertes Aufbautraining mit den Handpratzen
  • Kickpads (Schlagpolster)
  • Basic Faust- und Fußkombinationen
  • Kombinieretes Aufbautraining mit den Kickpads
  • Intervalltraining mit den Kickpads
  • Intervalltraining mit Einzeltechniken
  • Schlagkissen und Kickschild
  • Low-Kick-Training mit dem Kickschild
  • Training mit Kickschild und Handpratzen
  • Sandsacktraining
  • Technikschulung und Wiederholung der Grundtechniken am Sandsack
  • Kombinationen aus der Bewegung am Sandsack
  • Kraftausdauertraining am Sandsack
  • Schnellkrafttraining
  • Spezielles Schnellkrafttraining
  • 12 Runden WM-Vorbereitung
  • Die Planung des Trainings sollte wie folgt ablaufen
  • Trainingsplan (Zusammenfassung)
  • Anhang
  • Die historische Entwicklung des Kickboxens
  • Allgemeines

>> zum Artikel ›

Vom: 21.04.2017

Solodrills im Kampfsport

Gehört zu den Themen: Bücher / MMA, Grappling & Ringen
>> zum Artikel ›


Solodrills im Kampfsport
Verbesserung von Koordination & Technik
Ohne Partner & Geräte

(2. Auflage)

  • Verlag: Meyer & Meyer
  • Andreas Aumann und Franco De Leonardis
  • Format 24 x 16,5 cm
  • 344 Seiten
  • 329 Abbildungen
  • broschiert

Mit Athleten der DGL (Deutsche Grappling Liga) entwickelt und von GymAthletic empfohlen.
Um die Leistung in Kampfsportarten zu steigern und die Techniken zu verinnerlichen, wird immer auf Drilltraining zurückgegriffen.
Beim Drilltraining handelt es sich um Koordinationstraining mit dem Ziel, das Eigenempfinden zu verbessern und in kampfsportspezifischen Situationen die Lage und Position sowohl des Körpers als auch einzelner Körperteile bewusst zu kontrollieren und die Orientierung zu verbessern.
Das Training des "Muskelgedächtnisses" ist ein weiterer großer Benefit des Drilltrainings, bei dem Bewegungen automatisiert werden, die für die jeweilige Kampfsportart essenziell sind.
Zusätzlich lassen sich durch Drilltraining auch verschiedene Aspekte der Kraft trainieren.
Das Buch gibt zunächst einen kurzen Einblick in die Grapplingsportarten und erläutert die Anforderungen, die an einen Grapplingsportler gestellt werden.
Anschließend wird sportwissenschaftlich erklärt, auf welche Bereiche des Trainings Solodrills direkten oder indirekten Einfluss haben, wobei hier schwerpunktmäßig das Koordinationstraining beleuchtet wird.
Der Leser erfährt, wie sich diese Übungen in ein tägliches Training integrieren lassen. Dies wird sowohl beispielhaft als eigene Trainingseinheit als auch als Teil eines Gruppentrainings beschrieben.
Abgerundet wird das Training durch adäquate Aufwärmübungen, Stretching und Abwärmen.
Der Hauptteil besteht aus der Vorstellung der einzelnen Übungen, die nach ihrer Verwendung im Training sortiert dargestellt werden.

Andreas Aumann ist seit Jahrzehnten aktiver Kampfsportler und kann auf eine große Erfahrung sowohl als Wettkämpfer als auch als Trainer bauen. Er galt in seiner Laufbahn als Kämpfer immer als technisch sehr versiert, was ihm zu vielen Erfolgen verhalf, u. a. zum Gewinn der Europameisterschaft des englischen Verbands W.U.M.A. (World United Martial Arts Federation). Seit einigen Jahren unterstützt er als lizenzierter Fitnesstrainer Hobbysportler beim Erreichen ihrer persönlichen Ziele im Bereich der allgemeinen Fitness. Seinen Schwerpunkt setzt er dabei im Bereich des Koordinationstrainings unter Verwendung freier Gewichte wie Kettlebells, Sandsäcke und verschiedener Kleingeräte sowie des Propriozeptionstrainings. Er ist Mitautor des Buches Military Fitness.
Franco De Leonardis kämpfte über zehn Jahre als international erfolgreicher Mixed Martial Arts-Kämpfer. Er war unter anderem zweifacher Europameister im Grappling der UGC (Ultimate Grapplers Challenge) sowie 2007 Leichtgewichtsweltmeister im Shido MMA (Shidokan). Seit ca. fünf Jahren betreut er als Personal Trainer international erfolgreiche MMA-Profikampfsportler beim funktionalen Krafttraining (z.B. in New York oder Abu Dhabi). Zudem arbeitet Franco De Leonardis als freier Redakteur für Magazine wie Ground and Pound oder Men‘s Fitness.

Aus dem Inhalt:

  • Widmung
  • Danksagungen
  • Vorwort
  • Was ist Grappling?
  • Judo
  • Brazilian Jiu-Jitsu
  • Sambo
  • Ringen
  • Luta Livre
  • Submission Grappling
  • Mixed Martial Arts (MMA)
  • Anforderungen an einen Grapplingsportler
  • Kraft
  • Ausdauer
  • Beweglichkeit
  • Schnelligkeit
  • Koordination
  • Koordination und Functional Fitness
  • Was ist Koordination?
  • Functional Fitness
  • Bedeutung der Koordination im Functional Fitness
  • Rezeptoren und Informationsverarbeitung
  • Propriozeptoren
  • Taktile Rezeptoren
  • Das Vestibularorgan
  • Die Augen
  • Die Ohren
  • Bedeutung für das Erlernen von Solodrills
  • Koordinative Fähigkeiten
  • Differenzierungsfähigkeit
  • Orientierungsfähigkeit
  • Rhytmisierungsfähigkeit
  • Kopplungsfähigkeit
  • Reaktionsfähigkeit
  • Umstellungsfähigkeit
  • Gleichgewichtsfähigkeit
  • Lernverlauf im Koordinationstraining in der Praxis
  • Entwicklung der Grobkoordination
  • Entwicklung der Feinkoordination
  • Stabilisation der Feinkoordination und Ausprägung der variablen Verfügbarkeit
  • Vorzüge der Solodrills
  • Solodrills im täglichen Training
  • Aufwärmen, Stretching und Abwärmen
  • Aufwärmen
  • Stretching
  • Abwärmen
  • Fitnessdrills
  • Kampfdrills
  • Literaturverzeichnis
  • Bildnachweis

>> zum Artikel ›

Vom: 21.04.2017

Selbstverteidigung für Frauen

Gehört zu den Themen: Bücher / Bücher von A-Z
>> zum Artikel ›


Selbstverteidigung für Frauen
(2. überarbeitete Auflage)
  • Verlag: Meyer & Meyer
  • Jürgen Höller, Axel Maluschka und Stefan Reinisch
  • Format 21 x 15 cm
  • 208 Seiten
  • 318 Abbildungen
  • broschiert
Die Fähigkeit zur optimalen Selbstverteidigung geht weit über Kampftechniken hinaus. Dieses Buch zeigt das komplexe Bedingungsgefüge auf und die Möglichkeiten, schon im Vorfeld einer gefährlichen Situation präventiv zu agieren.
Speziell für Frauen und Mädchen ist es aufgrund ihrer physischen Voraussetzungen extrem wichtig, ihre Aufmerksamkeit zu schulen und die psychologischen Möglichkeiten bei einem (drohenden) Angriff auszureizen. Diesen Anforderungen wir das Buch gerecht, indem es zahlreiche authentische Fallbeispiele anführt, die grundlegende Konzepte des Verhaltens in gefährlichen Situationen illustrieren.
Ist eine Auseinandersetzung nicht mehr zu vermeiden, helfen die aufgeführten Techniken, sich effektiv zu verteidigen.

Jürgen Höller (Jahrgang 1953) ist Diplom-Sportlehrer/Sporttherapeut sowie Diplom-Trainer. Er verfügt über die Trainer-C-Lizenz im Boxen sowie über den 3. Dan in Taekwondo, den 3. Dan in Ashihara Karate, den 3. Dan in Jujitsu sowie über weitere Schwarzgurte im Judo und Combat Hapkido. Er ist als Referent auf Lehrgängen im In- und Ausland sowie als Lehrer in der Trainerausbildung verschiedener Sportverbände (Taekwondo, Judo, Fechten) tätig. Er trägt die Ehrennadel in Bronze der Deutschen Taekwondo Union (DTU), ist Fitnesstrainer, Karatelehrer und Autor zahlreicher Bücher zu den Themen Kampfsport und Selbstverteidigung.
Axel Maluschka, Jahrgang 1972, ist Wirtschaftmathematiker und Kommunikationstrainer. Er ist Geschäftsführer einer Firma für Gesundheitsförderung und Coaching sowie Schriftsteller. Seit 1996 trainiert er in verschiedenen Kampfstilen (Ashihara Karate, Taekwondo, Jujitsu und Kickboxen), trägt den 3. Dan in Kenko Kempo Karate und ist Schüler von Jürgen Höller. Außerdem ist er Mitautor diverser Bücher zu Kampfsport und Selbstverteidigung.
Stefan Reinisch, Jahrgang 1970, ist Jurist und Träger des 4. Dan Jujitsu. Judo und Jujitsu trainiert er seit 30 Jahren. Seit 15 Jahren ist er als Jujitsu-Lehrer und Lehrbeauftragter des Universitäts-Sportinstituts Wien tätig. Darüber hinaus trainiert er als Lehrer an Schulen Frauen, Mädchen und Burschen in der Selbstverteidigung, arbeitet seit 2002 als Verhaltens- und Sicherheitstrainer für Unternehmen und als Personaltrainer für persönliche Sicherheit. Er ist Leiter der Vereinssektion "Combative Academic Amateuers" des Shobukai Austria und Autor bzw. Co-Autor mehrerer Bücher zum Thema Selbstverteidigung und Kampfsport.

Aus dem Inhalt:
  • In memoriam
  • Vorwort
  • Die Rahmenbedingungen einer Selbstverteidigungssituation
  • Gewalt - eine Definition
  • Motive von Gewalt
  • Sinn der Gegenwehr
  • Moralische Bedenken
  • Juristische Ausführungen
  • Spezielle Kurse für Frauen
  • Der Selbstverteidigungslehrer
  • Psychologisches Training
  • Die Rolle der Intuition als Frühwarnsystem
  • Praxis
  • Typische "Anmachsituationen" bei Frauen und Mädchen
  • Andere unangenehme Situationen
  • Phasen der Selbstverteidigung
  • Ziel- statt Technikorientierung
  • "Wählen Sie Ihre Waffen, Madame!"
  • Konkrete Übungsformen
  • Mehrere Angreifer
  • Mehrere Verteidigerinnen (Nothilfe)
  • Angriffssituationen im Alltag
  • Einsatz von Alltagsgegenständen als Waffe
  • Verhalten nach der Tat
  • Anhang 1 - Checkliste zur Beurteilung von Frauenselbstverteidigungskursen
  • Anhang 2 - wichtige Anlaufstellen
  • Anhang 3 - Empfohlene Literatur zum "Weiterschmökern"
  • Bildnachweis

>> zum Artikel ›

Vom: 21.04.2017

Härte

Gehört zu den Themen: Bücher / Gewaltprävention & Konfliktvermeidung
>> zum Artikel ›


Härte
Mein Weg aus dem Teufelskreis der Gewalt

(2. Auflage)

  • Verlag: Ullstein
  • Alexander Marquardt und Jürgen Lemke
  • Format 19 x 12 cm
  • 272 Seiten
  • broschiert

Eine erschütternde Kindheit in Berlin-Neukölln.
West-Berlin in den 1960er Jahren - ein kleiner Junge, der sich nicht wehren kann, und ein dunkles Familiengeheimnis: Dies ist die erschütternde Lebensgeschichte von Andreas Marquardt, lange Jahre einer der berüchtigsten Zuhälter Berlins.
Schonungslos ehrlich und fesselnd schildert Marquardt sein Leben, das von frühester Kindheit geprägt war durch Gewalt, Missbrauch und Ausbeutung - aber auch, wie es ihm gelang, diesen Teufelskreis zu durchbrechen und einen Weg zurück ins Leben zu finden.
Bis zu seiner Verhaftung Mitte der neunziger Jahre galt Andreas Marquardt als einer der brutalsten und gefährlichsten Zuhälter in der Berliner Halbwelt. Mit Anfang 40 wird er zu mehreren Jahren Gefängnis verurteilt. Erst dort vertraut er sich einem Therapeuten an und spricht erstmals offen über das, was er in seiner Kindheit durchleiden musste: Der Vater war ein sadistischer Schläger, der die Familie früh im Stich ließ, und von der eigenen Mutter wurde er jahrelang systematisch sexuell missbraucht.
Obwohl diese seelischen Wunden sicherlich nie ganz verheilen werden, hat Andreas Marquardt es geschafft. Er brachte die Kraft auf, sich dem Einfluss der Mutter zu entziehen, mit Hilfe einer Therapie die extrem traumatischen Erfahrungen seiner Kindheit zu verarbeiten und so den Weg zurück ins Leben zu finden.
Aber Andreas Marquard war nicht nur "erfolgreich" im Rotlichtmillieu tätig, sondern parallel dazu von 1962 bis heute auch aktiv im Kampfsport. Er hat den 8. Dan in Karate und den 2. Dan in Judo. Von 1975 bis 1989 war er ungeschlagen im Mittelgewicht im Kampfstil Tae-Ka-Do-Kan-Karate (Tae-Ka-Do-Kan-Karate ist ein sehr präziser Vollkontaktstil, der sich aus den besten Techniken des Taekwondo, Karate und Judo zusammensetzt), mehrfacher Europameister im Vollkontakt des Kikokan Karate, zweifacher Asien-Champion 1981 und 1983, der einzige deutsche Teilnehmer bei den World-Full-Contact-Championships in Tokio 1984 mit dem 1. Platz und ist mehrfach ausgezeichnet worden für seine spektakulären Bruchtests mit Baseballschlägern vor dem höchsten Kampfsportgremium in Japan. Sihan Marquardt stellte u.a. einen Weltrekord im Serienbruchtest auf.
Sein Geschichte ist der erschütternde Bericht über eine gestohlene Kindheit, ein extremes Leben im Berliner Rotlichtmillieu und eine schwierige, allmähliche Läuterung.
Das Buch, das jetzt von Rosa von Praunheim verfilmt worden ist, enthält ein neues Nachwort von Jürgen Lemke.

Andreas Marquardt, geboren 1956 in Berlin-Neukölln, war ein international anerkannter Kampfsport-Champion und über zwei Jahrzehnte lang Zuhälter in Berlin. 2003 wurde er nach insgesamt acht Jahren aus der Haft entlassen und ist heute zusammen mit seiner langjährigen Lebensgefährtin in einer Sportschule, dem ältesten Bodybuilding- und Fitness-Studio von Berlin, dem Sportstudio Gym 80 in Neukölln, tätig. Er unterricht voller Enthusiasmus Kinder in Karate und engagiert sich stark für zahlreiche soziale Projekte.
Jürgen Lemke, geboren 1943, Diplom-Sozialpädagoge und Psychotherapeut, arbeitet seit 16 Jahren bei der Berliner Beratungsstelle "Kind im Zentrum" (KiZ). Er hat Andreas Marquardt während der Haft als Therapeut begleitet und seine Geschichte aufgeschrieben. Lemke ist Autor von mehreren Büchern sowie Texten fürs Theater.

Aus dem Inhalt:

  • Ich bin keine Puschmütze!
  • Ein Bett für mich allein
  • Silvia, Petra und Judith
  • Häng nicht wie ein Mehlsack!
  • Ich mach Dich zur Hure, du merkst das nicht!
  • Ganz ohne Frauen geht es nicht
  • Sehnsucht
  • Dienst beim Beerdigungsfuhrwesen
  • "Max, der Taschendieb"
  • In jedem Mann steckt ein bisschen vom Freier
  • Aufbau Ost auf dem Straßenstrich
  • So eine wie Mutter
  • Cholera oder Pest?
  • Die Abrechnung
  • Wieder in Freiheit
  • Nachwort

>> zum Artikel ›

Vom: 21.04.2017

Der Reibert

Gehört zu den Themen: Bücher / Combatschiessen & Scharfschützen
>> zum Artikel ›


Der Reibert
Das Handbuch für die Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr
Mit farbigen NATO-Dienstgradabzeichen

(Ausgabe 2017)

  • Verlag: Mittler
  • Kapitän zur See a.D. Dieter Stockfisch
  • Format 15 x 10,5 cm
  • 868 Seiten
  • ca. 400 Abbildungen
  • broschiert

Der Reibert ist seit Jahrzehnten das bewährte Standardwerk für die Soldatenausbildung in allen sechs Organisationsbereichen:

  • Heer
  • Luftwaffe
  • Marine
  • Streitkräftebasis
  • Zentraler Sanitätsdienst
  • Cyber- und Informationsraum

In kompakter Form und stets aktuell vermittelt der Reibert das Grundwissen über Staat, Gesellschaft und die Streitkräfte, gewährt einen Überblick über den Auftrag der Bundeswehr und ihre Struktur.
Er gibt aktuell und umfassend Antwort auf praxisrelevante Fragen, enthält wichtige Gesetze und Vorschriften und ausführliche truppenkundliche Inhalte.
Als Handbuch im praktischen Format liefert der Reibert zahllose Informationen für den praktischen Dienst und für den Unterricht im Rahmen der militärischen Ausbildung.
Der Reibert wird nicht nur von Soldaten und Reservisten zur Hand genommen. Für alle an militärischen Fragen Interessierten ist er ein unverzichtbares Kompendium.
Führen, Ausbilden und Erziehen stellen unverändert die Grundpfeiler moderner Streitkräfte dar. Seit 1929 hat Der Reibert als die umfassende Führungs-, Ausbildungs- und Erziehungshilfe den deutschen Soldaten begleitet.
Der Reibert ist unverzichtbar für alle, die für die Bundeswehr arbeiten oder daran interessiert sind. Ein Klassiker, der Jahr für Jahr auf den neusten Stand gebracht und auch in Zeiten der ausgesetzten Wehrpflicht seine Notwendigkeit behalten hat.
Der Reibert ist das Handbuch für den deutschen Soldaten schlechthin. Er ist die "Pflichtlektüre" für alle aktiven Soldaten und Reservisten der Bundeswehr, mit relevanten Vorschriften, Gesetzen, Erlassen, Verordnungen, Ausbildungsvorschriften und Übersichten zu Besoldungstabellen.
Die systematische Gliederung und das ausführliche Stichwortverzeichnis ermöglichen den gezielten und direkten Zugriff auf das gesuchte Thema.

Aus dem Inhalt:

  • Innere Führung und Recht
  • Staatsbürgerlicher Unterricht/Die freiheitliche demokratische Grundordnung
  • Humanitäres Völkerrecht in bewaffneten Konflikten
  • Allgemeine Truppenkunde
  • Vereine, Verbände und Gesellschaften
  • Sicherheitspolitik
  • Die Bundeswehr
  • Das Heer
  • Die Luftwaffe
  • Die Marine
  • Die Streitkräftebasis
  • Der Zentrale Sanitätsdienst
  • Cyber- und Informationsraum
  • Teilstreitkräfteübergreifende Ausbildung
  • Formaldienst
  • Schießen mit Handwaffen
  • Schießausbildungskonzept
  • Ausbildung mit Handwaffen - Gewehr G36 und Maschinengewehr MG3, MG4
  • Ausbildung mit Handwaffen - Pistole P8 und Maschinenpistole MP2/MP2A1, MP7A1
  • Ausbildung mit Handgranaten und Granatpistole 40 mm
  • Schießausbildung mit Handwaffen
  • Ausbildung mit Panzer- und Fliegerabwehrwaffen und der Leuchtbüchse
  • Gefechtsdienst aller Truppen (zu Lande)
  • Grundkenntnisse und Grundtätigkeiten im erweiterten Aufgabenspektrum
  • Der Soldat im Winter
  • Panzerabwehr aller Truppen - Panzererkennung
  • Führungsunterstützung/Führungsdienst
  • Fliegerabwehr (zu Lande)
  • ABC-Abwehr aller Truppen und Selbstschutz
  • Pionierdienst
  • Sanitätsdienst aller Truppen
  • Kraftfahrdienst
  • Dienst an Bord
  • Praktische Seemannschaft
  • Rettungsdienst
  • Symbole der Bundesrepublik Deutschland und der Bundeswehr
  • Flaggen der NATO-Staaten
  • Kommando- und Erkennungszeichen
  • Signalflaggen, Stander und Wimpel
  • Dienstgradgruppen und -bezeichnungen, Dienstgradabzeichen und Laufbahnabzeichen der Bundeswehr
  • Kragenspiegel Heer und Luftwaffe
  • Verbandsabzeichen des Heeres
  • Ausländische, bi- und multinationale Verbands- und Dienststellenabzeichen
  • Barettabzeichen
  • Tätigkeitsabzeichen
  • Leistungs-, Funktions- und Wachabzeichen/Armbinden
  • Orden und Ehrenzeichen
  • Amtsbezeichnungen - Schulterstücke/Ärmelstreifen - Effekten der Bundespolizei
  • Dienstgradabzeichen der NATO-Staaten
  • Kartenzeichen 1:50000 und 1:250000
  • Taktische Zeichen
  • Stichwortverzeichnis
  • Quellenangabe

>> zum Artikel ›

Vom: 21.04.2017

Überleben in Natur und Umwelt

Gehört zu den Themen: Bücher / Combatschiessen & Scharfschützen
>> zum Artikel ›


Überleben in Natur und Umwelt
Mit einfachen Mitteln Gefahren meistern
Sichere Orientierung, Nahrung und Lagerstätten in jedem Gelände

(16. aktualisierte Auflage)

  • Verlag: Walhalla
  • Heinz Volz
  • Format 16,5 x 12 cm
  • 576 Seiten
  • 207 Abbildungen
  • broschiert

Der Survival-Bestseller, nochmals überarbeitet und aktualisiert!
Das kompakte und handliche Standardwerk gibt Antworten auf alle Fragen des Überlebens in Notsituationen - in der Natur sowie bei atomaren, biologischen und chemischen Katastrophenfällen.
Überleben in Natur und Umwelt gehört damit in die Ausrüstung von Fern- und Abenteuerreisenden, Bergwanderern, Pfadfindern, Jägern, Rucksacktouristen, Campern und Soldaten!

  • Mit Beispielen für Wochenend- und Tageskurse im Überlebenstraining sowie für Schulungen, Tests und Übungsanlagen zum Führungs- und Gruppenverhalten.
  • Mit zahlreichen Checklisten für richtiges und schnelles Handeln in Notlagen.
  • Mit vielen Illustrationen - zum Bau von Unterschlupfen und Behelfsgeräten sowie aus der Tier- und Pflanzenwelt.
  • Mit Übungs- und Ausbildungsplänen sicher durch das Survivaltraining.
  • Richtig handeln im Katastrophenfall dank umfangreichem ABC-Teil.

Hier einige Pressestimmen zum Buch:

"Der Ratgeber gilt als Standardwerk sowohl für Outdooraktivisten als auch für Engagierte in den Krisenregionen der Welt."
(ekz - Informationsdienst für öffentliche Bibliotheken)

"Dick und trotzdem handlich. Ein interessanter Ratgeber für alle, die sich in Notsituationen nicht allein auf Tipps von außen verlassen wollen. Gerade die Checklisten sind für Jäger, die sich im Ausland auch mal gern außerhalb ausgetretener Pfade bewegen, eine ideale Vorbereitung und Hilfe für den Trip."
(Jagen Weltweit)

"Allein der 70 Seiten starke Erste-Hilfe-Teil, der von Entzündungen bis hin zum Herzanfall reicht, ist die Anschaffung dieses Survival-Buchs wert. Ein wirklich umfangreiches Werk, das man zumindest vor extremen Reisen gelesen haben sollte."
(TOURENFAHRER)

"Dieses Buch gehört in die Standardausrüstung von Fern- und Abenteuerreisenden, Bergwanderern, Autofahrern (!), Jägern und Campern! Es gibt Antworten auf alle Fragen des Überlebens in 1001 denkbaren Notsituationen. Ob beim Klettern, Wandern oder Trekking, ob bei atomaren, biologischen und chemischen Katastrophen, bei Autounfällen, Schneechaos oder Überschwemmungen. Ob beim Absturz, Rauswurf oder Überfall. Zahlreiche Checklisten für richtiges und schnelles Handeln in Notlagen und viele Illustrationen helfen, im Notfall bewusst zu handeln, mit schlichten Mitteln zu improvisieren und so jede gefährliche Lage zu meistern."
(Wandermagazin)

"Das Buch bietet Soldaten, Abenteuerreisenden, Bergwanderern, Pfadfindern, Jägern, Rucksacktouristen und Campern viele tolle Tipps. Natürlich im Taschenbuchformat, das sich in beinah jeder Ausrüstung auch mitnehmen lässt."
(Die Bundeswehr)

"Viele nützliche und (über)lebenswichtige Informationen für kleines Geld - unbedingt empfehlenswert!"
(DWJ - Das Magazin für Waffenbesitzer)

"Interessante Inputs für alle Trainer, die Outdoortrainings planen und durchführen."
(Trainertreffen)

"Praxisnah und anschaulich sind die Grundlagen für das Überleben in Notfällen oder bei Sondereinsätzen dargestellt."
(Der Deutsche Fallschirmjäger)

"Überleben in Natur und Umwelt hilft, im Notfall bewusst zu handeln, mit schlichten Mitteln zu improvisieren und so eine gefährliche Lage zu meistern. Es vermittelt das beruhigende Gefühl, in keiner Situation hilflos zu sein und stärkt die Bereitschaft, in kritischen Lagen schnell und richtig zu handeln."
(Technisches Hilfswerk)

Der Autor Heinz Volz erwarb seine fundierten Kenntnisse in der Überlebens- und Einzelkämpfer-Ausbildung bei der Bundeswehr, als Fallschirmjäger, bei Auslandseinsätzen und in Zusammenarbeit mit Sondereinheiten verschiedener Nationen. Er ist Autor der Notfall-Mappe mit Notfall-Pass. Dieser für sich selbst entwickelte und über Jahre gepflegte Notfall-Ordner erwies sich bei einem überraschenden Herzinfarkt als lebensrettend.

Aus dem Inhalt:

  • Schnellübersicht
  • Vorwort zur 16. Auflage
  • Einführung
  • Grundsätzliche Regeln für Notfälle und Notlagen
  • Erste Überlebensmaßnahmen, Orientieren, Marsch
  • Allgemeine Maßnahmen
  • Orientierungsgrundsätze
  • Grundlagen der Marschplanung und Grundregeln für den Marsch
  • Spuren, Fährten, Markierungen und Notzeichen
  • Grundsätze
  • Spuren von Menschen
  • Tarnen und Täuschen
  • Fährten und Spuren von Tieren
  • Kennzeichen einzelner Tiere
  • Markierungen
  • Notzeichen
  • Alpines Notsignal
  • Sonstige Signalmöglichkeiten
  • Wie wird das Wetter?
  • Wolkengattungen
  • Wolken, Wetter, Wettervorhersage
  • Wetterregeln, Wettertipps
  • Feuermachen
  • Vorbereiten einer Feuerstelle
  • Behelfsmäßige Anzündstoffe
  • Feuermachen ohne Streichhölzer oder Feuerzeug
  • Brennmaterial
  • Verschiedene Feuerarten
  • Sonstige Kniffe beim Feuermachen
  • Wassersuche und -aufbereitung
  • Wo finde ich Wasser?
  • Wie mache ich Wasser trinkbar?
  • Beschaffung von Verpflegung
  • Pflanzliche Nahrung
  • Tierische Nahrung
  • Herstellung von Brot im Kochgeschirr oder in einer Steinplattenfeuerstelle
  • Tipps und Rezepte zum Kochen und Braten
  • Hinweise für die Jagd
  • Fallen, Schlingen, Angeln und Netze
  • Einfache Würgeschlinge
  • Schlagfalle mit Stein
  • Springfalle an gebogenem Baum
  • Zugfalle mit Gegengewicht
  • Weitere Fallenarten
  • Vogelfallen
  • Angelhaken
  • Kescher
  • Fischspeer
  • Krabbenfalle
  • Schwimmer für Angelköder
  • Fischfallen
  • Behelfsgeräte und Notbekleidung
  • Öfen
  • Rucksack
  • Schneeschuhe
  • Schleuder, Totschläger und Steinaxt
  • Krankentragen
  • Schlitten
  • Notbekleidung
  • Sonstige Hilfsmittel
  • Notunterschlupf und -unterkunft
  • Segeltuchzelte
  • Unterschlupf aus natürlichen Hilfsmitteln
  • Schneeunterschlupf
  • Die wichtigsten Knoten und Seilverbindungen
  • Überwinden von Gewässern, Sümpfen und gebirgigem Gelände
  • Gewässer
  • Sumpfgebiete
  • Gebirgiges Gelände
  • Erste Hilfe im Überlebensfall
  • Grundsätze der persönlichen Hygiene
  • Krankheiten
  • Verletzungen/Vergiftungen
  • Gefährdung durch Insekten und parasitäre Kleintiere
  • Die wichtigsten Heilpflanzen und ihre Anwendung
  • Heilkräuterübersicht
  • Bei welcher Krankheit hilft welches Kraut?
  • Außergewöhnliche Bedingungen und Situationen
  • Fallschirm-Notsprung
  • Seenot
  • Arktische Verhältnisse
  • Dschungelgebiete
  • Wüstenregionen
  • Gefangenschaft, Geiselnahme
  • Überleben unter ABC-Gefährdung
  • Überlebensausbildung
  • Vorbemerkung
  • Vorschlag für eine Survival-Wochenendausbildung
  • Zeitplan einer Überlebens-Kurzausbildung (1 Tag)
  • Schulung und Testanlage für Führungs- und Gruppenverhalten in Notfällen
  • Stichwortverzeichnis

>> zum Artikel ›

Vom: 21.04.2017

Überleben ums Verrecken

Gehört zu den Themen: Bücher / Sicherheitsdienst & Personenschutz
>> zum Artikel ›


Überleben ums Verrecken
Das Survival-Handbuch

(13. Auflage)

  • Verlag: Piper
  • Rüdiger Nehberg
  • Format 19 x 12 cm
  • 495 Seiten
  • 229 Abbildungen
  • broschiert

Überleben in Sand- und Eiswüsten, im Regenwald und im Asphaltdschungel.
Rüdiger Nehberg, Deutschlands Survival-Experte Nr. 1, präsentiert sein komplettes Wissen: faszinierende Überlebenstricks aus der Praxis, die zeigen, dass Gefahren kalkulierbar und zu meistern sind.
Eine Bibel für Alleinreisende, Abenteurer, Einzelkämpfer und Großstadt-Survivors, ob Mann oder Frau, Jung oder Alt.
Das Standardwerk mit konkreten Trainingsbeispielen, zweihundert Zeichnungen und sechzehn Seiten mit Farbfotos, aus dem die ganze Erfahrung eines erfüllten und spannenden Lebens spricht. Informativ, packend und mit oft tiefschwarzem Humor.

"Ein Buch, das auf sämtliche Arten von Unbill vorbereitet. Damit kann einem nichts mehr passieren."
(Sächsische Zeitung)

Rüdiger Nehberg, geboren 1935, gilt als Abenteurer Nr. 1 in Deutschland. Schon seit Anfang der siebziger Jahre machte er immer wieder mit seinen gefährlichen und strapazenreichen Expeditionen Schlagzeilen - ebenso mit seinem Engagement für die Rettung der Yanomami, die Erhaltung des Regenwalds und zuletzt mit der Gründung von TARGET, einer Initiative gegen die Verstümmelung von Frauen. Seine waghalsigen Reisen sind in vielen erfolgreichen Büchern nachzulesen, und seine Überlebenstipps hat er zuletzt in dem Buch Überleben ums Verrecken versammelt. 2002 wurde ihm der Weitsicht-Preis für Menschenrechte verliehen sowie das Bundesverdienstkreuz am Bande. Zuletzt erschien von ihm Echt verrückt!.

Aus dem Inhalt:

  • Vorwort
  • Vor der Reise
  • Warnung!
  • Reisevorhaben
  • Was ist Abenteuer?
  • Partnersuche
  • Mut, Tollkühnheit, Angst, Panik
  • Verträge
  • Sponsoring
  • Überlebenstraining
  • Autogenes Training
  • Alles-Verloren-Training
  • Schießstand
  • Schießkino
  • Schusswaffen
  • Waffenbeschaffung
  • Körperpflege
  • Ernährungskunde
  • Vokabelliste
  • Informationssammlung
  • Ausrüstung
  • Überlebensgürtel, physisch
  • "Überlebensgürtel", psychisch
  • Mikro-Ausrüstung
  • Notvorrat daheim
  • Packen
  • Reisearten
  • Reisestil
  • Flugzeug
  • Zu Fuß
  • Trampen
  • Fahrrad
  • Motorrad, Auto, Taxi, Bus
  • Verkehrsunfall
  • Im Ausland
  • Grenzübertritt
  • Schmuggel
  • Geldverstecke
  • Andere Länder, andere Sitten
  • Staatliche Willkür
  • Alleinreisende Frauen
  • Heirat ins Ausland
  • Sexualität auf Reisen
  • Disziplin
  • Armut
  • Führungsstile
  • Verhalten in Extremsituationen
  • Urinstinkte
  • Gastfreundschaft
  • Fremdenfeindlichkeit
  • Hotels
  • Landschaftstypen
  • Wüste und Busch
  • Wasserbeschaffung
  • Buschfeuer
  • Gebirge
  • Klettern
  • Abseilen
  • Knoten
  • Lawinen
  • Gewitter
  • Regenwald
  • Arktis
  • Arctic Survial Training
  • Ozean
  • Sea Survival Training
  • Sporttaucher
  • Piraten
  • Freund Natur
  • Einsamkeit
  • Behelfswerkzeuge
  • Andere Behelfe
  • Wetter
  • Tarnung
  • Unterkunft
  • Lagern unter Bedrohung
  • Gefahren durch Tiere
  • Spurensuche
  • Jagdtricks
  • Fallenbau
  • Ekelüberwindung
  • Tierische Notnahrung
  • Vegetarische Notnahrung
  • Köderbeschaffung
  • Fischen
  • Zubereiten der Nahrung
  • Haltbarmachung der Nahrung
  • Aufbewahrung der Nahrung
  • Feuer
  • Reflektoren
  • Wasseraufbereitung
  • Behelfsgefäße
  • Notkleidung
  • Verirrt
  • Orientierung
  • Hindernisse
  • Signale
  • Suche und Rettung
  • Feind Mensch
  • Raubüberfall
  • Erpressung
  • Vergewaltigung
  • Mord und Totschlag
  • Rebellen
  • Straßensperren und -kontrollen
  • Fingierter Unfall
  • Geisel
  • Verhandeln
  • Notwehr
  • Unterlassene Hilfeleistung
  • Zivilcourage
  • Täterbeschreibung
  • Selbstverteidigung
  • Behelfswaffen
  • Gifte
  • Sprengstoff
  • Minenfelder
  • Terrorismus
  • Krieg
  • Hausdurchsuchung
  • Verhaftung
  • Lautlose Gegenwehr
  • Bestechung
  • Verhör
  • Alibi
  • Fälschungen
  • Gefängnis
  • Befreiung
  • Gefangenschaft
  • Folter
  • Zwangserziehung, Gehirnwäsche
  • Meldungen übergeben
  • Toter Briefkasten
  • Sicherung gegen Abhören
  • Verräter
  • Flucht
  • Selbstjustiz
  • Entwaffnung
  • Völkerrecht
  • Frieden schließen
  • Tod und Zukunft
  • Altern
  • Sterben
  • Tod
  • Die neue Weltethik
  • Anhang
  • Biografie
  • Ausrüster
  • Überlebenstrainings
  • Literaturempfehlungen
  • Statt eines Nachwortes
  • TARGET - Wunsch an meine Leserinnen und Leser

>> zum Artikel ›

Vom: 21.04.2017

Medizin Survival

Gehört zu den Themen: Bücher / Sicherheitsdienst & Personenschutz
>> zum Artikel ›


Medizin Survival
Überleben ohne Arzt

(15. Auflage)

  • Verlag: Piper
  • Rüdiger Nehberg
  • Format 19 x 12 cm
  • 288 Seiten
  • 72 Abbildungen
  • broschiert

Für Abenteurer aller Art und Notfälle in allen Lebenslagen.
Ein Unfall ist passiert, und kein Arzt weit und breit - was tun? Rüdiger Nehberg, der international berühmte Überlebensexperte, zeigt, wie man schnell und wirkungsvoll hilft.
Mit Beschreibungen der einfachsten Hilfsmittel für den medizinischen Notfall und mit Anleitungen zur Selbsthilfe in allen Lebenslagen, die jeder praktizieren kann.
Rüdiger Nehberg, Deutschlands berühmtester Abenteurer, ist dafür bekannt, dass er sich zu helfen weiß - auch in scheinbar ausweglosen Situationen.
Hier zeigt er, wie man sich selbst und andere medizinisch versorgen kann, wenn etwas passiert und kein Arzt zur Stelle ist. Ob es darum geht, am Unfallort Erste Hilfe zu leisten, einen Zahn zu ziehen, eine tiefe Wunde zu nähen oder mit Seeigeln fertig zu werden - dieses Buch weiß Rat und trainiert einen darauf, aus eigener Kraft Probleme zu meistern.
Es ist ein unentbehrliches Handbuch für den Abenteuerreisenden, aber genauso hilfreich für den Autofahrer, den Bergsteiger, den Soldaten, für Globetrotter, Wassersportler oder Wanderer.

"Nehberg fasziniert dadurch, dass er sein Wissen und seine Tricks an die Menschheit weitergibt."
(Norddeutscher Rundfunk)

Rüdiger Nehberg, geboren 1935, gilt als Abenteurer Nr. 1 in Deutschland. Schon seit Anfang der siebziger Jahre machte er immer wieder mit seinen gefährlichen und strapazenreichen Expeditionen Schlagzeilen - ebenso mit seinem Engagement für die Rettung der Yanomami, die Erhaltung des Regenwalds und zuletzt mit der Gründung von TARGET, einer Initiative gegen die Verstümmelung von Frauen. Seine waghalsigen Reisen sind in vielen erfolgreichen Büchern nachzulesen, und seine Überlebenstipps hat er zuletzt in dem Buch Überleben ums Verrecken versammelt. 2002 wurde ihm der Weitsicht-Preis für Menschenrechte verliehen sowie das Bundesverdienstkreuz am Bande. Zuletzt erschien von ihm Echt verrückt!.

Aus dem Inhalt:

  • Vorwort von Prof. Dr. med. W.H.G. Goethe
  • Einführung/Grundsätzliches
  • Vorweg
  • Wie entstehen Krankheiten?
  • Deine starken Eigenkräfte
  • Grenzen der Intelligenz, Sieg der Gewohnheit
  • Vorbeugungs-, Stärkungs-, Selbsthilfemöglichkeiten (alphabetisch)
  • Akkupressur
  • Akupunktur
  • Augentraining
  • Autogenes Training
  • Ernährung
  • Fasten
  • Höhensonne
  • Homöopathie
  • Innere Einstellung
  • Impfungen
  • Massagen
  • Sauna
  • Sport
  • Wasser
  • Einfache Praktiken (alphabetisch)
  • Abbinden
  • Abhorchen
  • Abklopfen
  • Betäubung
  • Blutdruckmessung
  • Desinfektion
  • Dicker Tropfen
  • Erste-Hilfe-Kursus
  • Fiebermessung
  • Gipsverbände
  • Heimlich-Handgriff
  • Injektions- und Infusionstechnik
  • Medizin-Verabreichung
  • Nähen von Wunden, Vernähen einer Ader
  • Puls
  • Rautek-Griff
  • Rettungsschwimmen
  • Stabile Seitenlage
  • Sterilisation der Geräte
  • Transport von Verletzten
  • Urin-Untersuchung
  • Wiederbelebung
  • Selbstgebaute und käufliche Behandlungsgeräte
  • Augenmagnet, -schlinge
  • Apotheke (Erste-Hilfe-Koffer und -Schrank)
  • Bett, Durchfallbett
  • Bruchband
  • Dorn
  • Einlaufgefäß
  • Akupressur-Massagestab
  • Katheter
  • Krücken
  • Messbehälter
  • Nähzeug
  • OP-Instrumente
  • Rettungsboot
  • Schienen
  • Schwimmgürtel
  • Sterilisationsgefäße
  • Stethoskop
  • Stuhl zur Behandlung
  • Tragen, Kiepe
  • Waage
  • Zahnbürste
  • Zeituhr
  • Vor der Behandlung
  • Soforthilfe
  • Untersuchung
  • Trost und Betreuung von Kranken
  • Vor- und Nachteile von Medikamenten
  • Behandlung
  • Herz und Kreislauf
  • Atmung und Lunge
  • Verdauung und Nieren
  • Kopf und Zähne
  • Knochen und Gelenke
  • Haut und Muskeln
  • Schäden durch Lebewesen
  • Schäden im Wärmehaushalt
  • Hilfe von Anfang bis Ende
  • Geburtshilfe
  • Altern
  • Sterben
  • Sterbehilfe
  • Selbsttötung
  • Tod
  • Anhang
  • Medikamentenbeschaffung
  • Verzeichnis der im Buch erwähnten Medikamente
  • Englisch-medizinisches Vokabular
  • Literatur-Verzeichnis
  • Prüfe Dich selbst! 50 Fragen zur Wissenskontrolle

>> zum Artikel ›

Vom: 21.04.2017

Wie helfe ich mir draußen

Gehört zu den Themen: Bücher / Combatschiessen & Scharfschützen
>> zum Artikel ›


Wie helfe ich mir draußen
Touren- und Expeditionsratgeber

(10. überarbeitete Auflage)

  • Verlag: pietsch
  • Volker Lapp
  • Format: 15,5 x 10,5 cm
  • 384 Seiten
  • 296 Abbildungen
  • broschiert

Der Bestseller Nr. 1!
Seit Jahrzehnten gilt "der Lapp" als Standardwerk, denn er weiß auf alle Fragen zu Expeditionen und Wildnis-Touren eine Antwort. Für die überarbeitete und erweiterte 10. Auflage wurden insbesonders die medizinischen Informationen auf den neusten Stand gebracht, Infos zum Thema "Verhalten bei Gewitter", "Wassergewinnung und -aufbereitung" und "Hilfe für Offroader" ergänzt.
Beibehalten wurde natürlich das Erfolgskonzept des Buches: Leicht verständliche Texte ohne jeden theoretischen Ballast oder unnötiges, kompliziertes Geschwafel. Die einfache Aufbereitung der Inhalte wie in einem Rezeptbuch nach dem Prinzip "Man nehme" bieten einfach umsetzbare Hilfe zur Selbsthilfe in allen Outdoor-Situationen.
Mit seinem bewährt kompakten, mit Kunststoffumschlag versehenen und deshalb für jede Tasche geeigneten Format ist dieses Buch ein Muss für alle aktiven Menschen, die es in die Natur zieht - vom Wanderer bis zum Expeditionsleiter.
Der Autor Volker Lapp weiß, wovon er spricht und wie man sich in Gefahren- oder Extremsituationen verhält, denn schließlich hat er im Laufe der Jahre schon an einer Vielzahl von unterschiedlichsten Expeditionen rund um den Globus teilgenommen.
Das 1988 erstmals erschienene Buch (das es seit 2006 auch in einer chinesischsprachigen Ausgabe gibt) wurde im Laufe der Jahre ständig aktualisiert und um neue und wichtige Tipps erweitert und ergänzt. Es ist dabei zwar umfangreicher geworden, aber dennoch das bewährte kleinformatige Handbuch geblieben, das man immer und überall dabei haben kann.
Hier findet man nicht nur Ratschläge und Informationen für Abenteuerurlauber oder Expeditionsteilnehmer, sondern auch für Wanderreiter, Jäger, Angler, Soldaten, Schlittenhundeführer, Bergsteiger, ATV-Fahrer, Globetrotter, Rucksacktouristen, Pfadfinder, Naturfreunde und Survivalpraktiker.
Seit der vierten Auflage gibt es auch schon ein Kapitel "Mit dem Auto unterwegs", das sich hauptsächlich an Fernreisende richtet, aber auch eine Menge allgemeinnützlicher Tipps für das Fahren im Gelände bietet.
Neu hinzugekommen sind später z.B. Kapitel über das Angeln sowie über die Orientierung mit Karte, Kompaß und GPS.
Sehr umfangreich und für den Autor von besonderer Bedeutung ist der Erste Hilfe- und Medizinteil des Buches, denn die beste Ausrüstung und das größte Improvisationstalent sind machtlos, wenn man durch Krankheit oder Unfall nicht mehr einsatzfähig ist.
Dieses Buch ist übrigens vom ADAC zum offiziellen Off Road-Lehrbuch ernannt worden.
Hier sind einige Pressestimmen zum Buch:

"Der ideale Wegbegleiter für all jene Menschen, die es in die Natur zieht."
(Truppendienst)

"Noch nie war er so wertvoll wie heute. Seit Jahren gilt 'der Lapp' als Standardwerk; einfach deshalb, weil er auf alle Fragen zu Expeditionen und Wildnis-Touren eine Antwort weiß."
(Polizeisportkurier)

"Längst ist Lapps Handbuch zur Bibel für Leute geworden, die sich von blinden Abenteurern dadurch unterscheiden, dass sie ihren Kopf einsetzen, bevor sie die Füße bewegen."
(Cavallo)

"Ein umfassendes, handliches Büchlein."
(Rute & Rolle)

"Kleinformatig, aber inhaltsvoll."
(Offroad)

"Ein rundum gelungener Ratgeber für alle Profis und Amateure - zumal auch zum kleinen Preis!"
(Zivildienst)

"Dieses Buch ist ein Muss für alle aktiven Menschen, die es in die Natur zieht."
(Büchsenmacher Messer & Schere)

Volker Lapp, Jahrgang 1945, ist selbstständiger Kaufmann aus dem hessischen Wittgenborn. Seit fast 30 Jahren ist er hauptberuflich im Outdoor-Bereich tätig und hat Extremreisen in aller Welt unternommen: USA, Alaska, Kanada, Grönland, Skandinavien, Afrika, Südamerika, Indonesien, Russland, arabische Länder, Australien und Neuseeland. 1984 gewann er in Brasilien den Team Spirit Award (Camel Trophy). In Afrika nahm er an der Pharao-Rallye teil. Der geprüfte Wanderreiterführer, Jäger und Hundeführer ist weltweit mit Kanus, Segel- und Motorbooten, Pferden, Geländewagen und zu Fuß unterwegs. Er entwickelt, optimiert und vertreibt Ausrüstung, Boote, Off-Road-Fahrzeuge und -Zubehör sowie Expeditionstrailer. Für Privatleute und Industrie veranstaltet er Expeditionsseminare und hält Survival-Lehrgänge bei der Bundeswehr ab. Im Outdoor-Bereich führt er Incentive-Veranstaltungen, Produktpräsentationen und -beratungen sowie Public Relations durch.

Aus dem Inhalt:

  • Vorwort
  • Vom Notfall bis zur Unterkunft
  • Rund ums Wetter
  • Wind- und Wetterschutz
  • Orientierung
  • Suchen
  • Wassergewinnung und -aufbereitung
  • Feuer
  • Unterkünfte
  • Erste Hilfe in der Wildnis
  • Erste Hilfe
  • Ernährung in der Natur
  • Fallenbau
  • Verhalten bei Bärenkontakt
  • Verarbeitung der erbeuteten Tiere
  • Nahrungskonservierung
  • Versorgung mit Fisch
  • Brot selbst gemacht
  • Aufbewahren von Nahrung
  • Wildwachsende Pflanzen
  • Kochstellen- und Ofenbau
  • Seile und Knoten
  • Überwinden von Gewässern
  • Hindernis Fluss
  • Fortbewegungsmöglichkeit Wasser
  • Abseilen und Bergen
  • Abseilen
  • Bergen
  • Queren von Schneefeldern
  • Mit dem Pferd unterwegs
  • Hilfsmaßnahmen für draußen
  • Mit dem Hund auf Tour
  • Soforthilfe bei Krankheiten und Verletzungen
  • Mit dem Auto unterwegs
  • Hilfe für Offroader
  • Signale und Zeichen
  • Notsignale und Nachrichtenübermittlung
  • Maßeinheiten
  • Verschiedene Maßeinheiten
  • Herstellung von Hilfsmitteln
  • Improvisierte Hilfsmittel
  • Danksagung
  • Der Autor
  • Stichwortverzeichnis

>> zum Artikel ›

Vom: 20.04.2017

Street Safety

Gehört zu den Themen: Gehört zu dem Thema: Neuheiten
>> zum Artikel ›


Street Safety
Der praktische Gefahren-Ratgeber
  • Verlag: BoD
  • Bernd Schubert
  • Format 21 x 15 cm
  • 68 Seiten
  • 22 Abbildungen
  • broschiert
Der praktische, kleine Ratgeber zum richtigen Verhalten bei Gefahren.
Von Tipps für den Alltag, über Ratschläge zu Notwehrrecht, Eskalationsvermeidung, Situationskontrolle, Rhetorik und Umgang mit drohenden Konfrontationen, einfache physische Maßnahmen für den Notfall, mehrere Aggressoren und Angreifern mit Messern, bis hin zu sinnvollen Hinweisen für Frauen, wenn sie belästigt oder attackiert werden.
Und auch, wie unsere Kinder sicherer werden.
Auch wer nicht vorhat, sich nun unbedingt einem allumfassenden Selbstverteidigungstraining zu unterziehen, wird hier nützliche Dinge für sich und seine Familienangehörigen finden.
Von Bernd Schubert, dem erfahrenen Sicherheitskräftetrainer und Escrimalehrer, Profi seit mehr als 35 Jahren, sowie Autor des nicht nur bei Sicherheitskräften geschätzten Fachbuches Spinner, Schläger, Messerstecher.

Bernd Schubert ist seit über 35 Jahren Sicherheitskräftetrainer und langjähriger Referent auf Seminaren für Polizei und andere Behörden, spezialisiert auf die Bereiche Situationskontrolle und Selbstverteidigung. 15 Jahre Praxiserfahrung im Bereich Veranstaltungssicherung, als Rausschmeißer usw. sowie 5 Jahre als Kaufhausdetektiv, 5 Jahre in leitender Position in einem großen internationalen Sicherheitsunternehmen, 38 Jahre Kampftraining, Escrima seit 1980, international bekannter Escrimalehrer, geprüfter Escrima-Fullinstructor seit 1987, offiziell anerkannter Meister auf den Philippinen und Botschafter für Escrima seit 1994, mehrfacher internationaler Vollkontakt-Escrima-Champion in Amerika, seit 1998 Begründer und Leiter der ETF (Escrima Training Federation).

Aus dem Inhalt:
  • Vorwort
  • Über den Autor
  • Vermeidung gefährlicher Situationen
  • Einige Verhaltensregeln für den Alltag
  • Notwehrrecht
  • Eskalationsvermeidung, Situationskontrolle, Rhetorik und Verhaltensweisen
  • Physische Maßnahmen im Notfall
  • Sollte ein Laie sich auf Boxkämpfe einlassen?
  • Mehrere Aggressoren
  • Wenn Messer ins Spiel kommen
  • Was tut Frau, wenn sie belästigt oder attackiert wird?
  • Was ist mit unseren Kindern?

>> zum Artikel ›

Vom: 20.04.2017

Verteidigung gegen Messerangriffe

Gehört zu den Themen: Gehört zu dem Thema: Neuheiten
>> zum Artikel ›


Street Safety
Der praktische Gefahren-RatgeberVerlag: BoD
Bernd Schubert
Format 25 x 19,5 cm
68 Seiten
22 Abbildungen
broschiert
In diesem deutschsprachigen Buch werden die Messer-Abwehr-Techniken des israelischen Selbstverteidigungssystems Krav Maga mit über 180 Fotos und ausführlich erklärenden Texten dargestellt. Der Autor ist Mitglied in diversen nationalen und internationalen Krav Maga Verbänden und verfügt über eine 30jährige Kampfkunst- /Kampfsporterfahrung. Dieses Lehrbuch ist offiziell von der Krav Maga Sawah Organisation Deutschland autorisiert. Weitere Infos unter: www.sw-sportbuch.de und www.kravmaga-sawah.de

Bernd Schubert ist seit über 35 Jahren Sicherheitskräftetrainer und langjähriger Referent auf Seminaren für Polizei und andere Behörden, spezialisiert auf die Bereiche Situationskontrolle und Selbstverteidigung. 15 Jahre Praxiserfahrung im Bereich Veranstaltungssicherung, als Rausschmeißer usw. sowie 5 Jahre als Kaufhausdetektiv, 5 Jahre in leitender Position in einem großen internationalen Sicherheitsunternehmen, 38 Jahre Kampftraining, Escrima seit 1980, international bekannter Escrimalehrer, geprüfter Escrima-Fullinstructor seit 1987, offiziell anerkannter Meister auf den Philippinen und Botschafter für Escrima seit 1994, mehrfacher internationaler Vollkontakt-Escrima-Champion in Amerika, seit 1998 Begründer und Leiter der ETF (Escrima Training Federation).

Aus dem Inhalt:Vorwort

>> zum Artikel ›

Vom: 19.04.2017

Effektiver Einbruchschutz

Gehört zu den Themen: Gehört zu dem Thema: Neuheiten
>> zum Artikel ›


Effektiver Einbruchschutz
Mechanische, mechatronische und elektronische Gebäudesicherung

(3. überarbeitete und erweiterte Auflage)
  • Verlag: Boorberg
  • Wolfgang J. Friedl
  • Format 20,5 x 14,5 cm
  • 160 Seiten
  • 160 Abbildungen
  • broschiert
Einbrüche nehmen zu – so schützen Sie Ihr Eigentum.
Der Sicherheitsmarkt bietet eine Vielzahl von Einzelprodukten und Systemen zum Einbruchschutz an. Für den Schutzsuchenden ist es oft schwer, die richtige Entscheidung zur Beschaffung geeigneter Schutztechniken zu treffen. Hier hilft das Fachbuch weiter.
Der Autor informiert anhand der gängigen Einbruchsmethoden fundiert und neutral über die effektive Verhinderung von Einbrüchen durch:
  • Mechanische Schutzsysteme: Einbruchhemmende Türen und Fenster, Vergitterungen, Rollläden sowie die entsprechende Nachrüsttechnik
  • Elektronische Gebäudesicherung: Einbruchmeldeanlagen, ihre Funktionsweise, Stärken und Schwächen
  • Mechatronische Sicherungstechnik: Innovative Einbruchschutzanlage, die alarmiert, noch bevor ein Einbrecher in das Gebäude eindringen kann
Die überarbeitete und erweiterte 3. Auflage wurde um Ausführungen zum Schutz vor Entführungen erweitert.
Zahlreiche Abbildungen, Grafiken und Tabellen veranschaulichen die Materie des richtungweisenden Ratgebers.

Dr.-Ing. Wolfgang J. Friedl, Jahrgang 1960, hat Brandschutz und Arbeitssicherheit studiert. Er war seit 1986 als Sicherheits- und Schadensingenieur, als Brandschutz-Konzeptersteller für Gebäude, Gutachter und neutraler Unternehmensberater für alle Zweige der Industrie, Wirtschaftsunternehmen und Versicherungskonzerne in Deutschland, den USA und anderen Ländern tätig. Heute ist er firmen- und produktneutraler Beratender Ingenieur für Sicherheitstechnik im Bereich des Brand-, Einbruchs- und  und Arbeitsschutzes. Er ist Referent und Schulungsleiter bei Seminaren und Sicherheits-Kongressen der Industrie im In- und Ausland sowie bei Ausbildungsakademien und Universitäten. Außerdem bekannter Autor zahlreicher Fachpublikationen in nationalen und internationalen Sicherheitspublikationen und von zahlreichen Fachbücher der Sicherheitstechnik.

Aus dem Inhalt:
  • Grußwort
  • Vorwort
  • Gefährdungsanalyse
  • Kriminalitätsaufkommen
  • Einbrüche und Täterverhalten
  • Schutzmöglichkeiten
  • Juristische Grundlagen
  • Strafgesetzbuch
  • Versicherungsschutz
  • Die Einbruchmeldeanlage (EMA)
  • Funktionsweise einer EMA
  • Alarmmeldungen einer EMA
  • Gesamtbeurteilung EMA
  • Die Einbruchschutzanlage
  • Funktionsweise einer Einbruchschutzanlage
  • Bauteile einer Einbruchschutzanlage
  • Nachrüsten zur Einbruchschutzanlage
  • Gesamtbeurteilung einer Einbruchschutzanlage
  • Schutz vor Entführungen
  • Innerhalb von Gebäuden
  • Innerhalb von Kraftfahrzeugen
  • Mechanische Gebäudesicherung
  • Türen
  • Industrietore
  • Fenster
  • Vergitterungen
  • Rollläden
  • Lichtschachtsicherung
  • Zutrittskontrolle
  • Verglasungen
  • Durchwurfhemmende Scheiben
  • Durchbruchhemmende Scheiben
  • Schusshemmende Scheiben
  • Sicherung des Freigeländes
  • Zaunanlagen
  • Zaunüberwachung
  • Materialauswahl
  • Durchfahrschutz
  • Wertbehältnisse
  • Wertschutzschränke
  • Verschlusstechnik
  • Sicherheitsklassen
  • Möbeltresore
  • Datensicherungsschränke
  • Tabellenverzeichnis
  • Quellenverzeichnis
  • Nachwort

>> zum Artikel ›

Vom: 19.04.2017

Wehr Dich!

Gehört zu den Themen: Gehört zu dem Thema: Neuheiten
>> zum Artikel ›


Wehr Dich!
Wie Du gefährliche Situationen erkennst und Angriffe abwehrst
Mit über 50 einfachen Selbstverteidigungstechniken
  • Verlag: riva
  • Christoph Delp
  • Format 24 x 19 cm
  • 240 Seiten
  • 360 Abbildungen
  • broschiert
Die Ereignisse der Silvesternacht 2015/16 in Köln haben das Thema Sicherheit für Frauen und Mädchen aktueller werden lassen denn je. Viele heikle Situationen können entschärft werden, wenn man sich nicht einschüchtern lässt und notfalls die geeigneten Selbstverteidigungsmethoden anwendet.
Der Kampfsportexperte und Bestsellerautor Christoph Delp vermittelt auf einfache und verständliche Weise, wie Frauen Gefahren frühzeitig erkennen und vermeiden können. Er weiß, wie man sich im Ernstfall am besten verhält oder Konflikte verbal lösen kann, wie man Hilfe hinzuholt oder welche Alltagsgegenstände zur Verteidigung verwendet werden können. Zudem zeigt er auf, welche Waffen in Deutschland zugelassen sind und wie man sie einsetzt, ohne sich selbst Schaden zuzufügen.
Er vermittelt, dass zur optimalen Selbstverteidigung mentale und körperliche Fähigkeiten, Prävention und Aktion gehören. Zudem gibt er einen Überblick über Hilfseinrichtungen und die wichtigsten Auswahlkriterien für Selbstverteidigungskurse.
Dieser Ratgeber enthält alles, was Frauen und Mädchen über Selbstbehauptung und Selbstverteidigung wissen müssen, um allezeit sicher auf unseren Straßen unterwegs zu sein.

Christoph Delp, Jahrgang 1974, ist gelernter Diplom-Betriebswirt, Autor und Trainer für Functional Fitness und Kampfsport. Vollkontaktsport bestritt er schon, bevor er in Thailand das Thai-Boxen lernte. Von 1995 bis 2001 ließ er sich in Thailand zum Muay Thai (Thai-Box)-Trainer ausbilden und hat dabei erfolgreich an Vergleichskämpfen teilgenommen. Danach leitete er im Süden Thailands das Surat Muay Thai Gym und gründete einen Kampfsportverein. Als Fitnesstrainer und Kampfsportler erarbeitet er seit Jahren effektive Stretching- und Fitness-Übungen sowie Trainingsprogramme. Heute lebt er in Bangkok und unterrichtet Muay Thai und Fitness. Seine Erfahrungen als Sportler und Trainer gibt er in seinen international beliebten Büchern, DVDs und Apps weiter. Er ist der Autor von rund 20 Büchern zum Thema Kampfsport, Selbstverteidigung und Fitness, hat u. a. den Bestseller Perfektes Hanteltraining geschrieben und die Muay Thai DVD-Serie mit zahlreichen Weltmeistern produziert.

Aus dem Inhalt:
  • Über Selbstverteidigung
  • Selbstbehauptung und Selbstschutz
  • Angriffstechniken für den Ernstfall
  • Kampftechniken für den Ernstfall
  • Verteidigungstechniken im Distanzkampf
  • Befreiungstechniken
  • Verteidigung gegen Greifen und Festhalten
  • Verteidigung gegen eine Umklammerung
  • Verteidigung gegen einen Würgegriff
  • Verteidigung am Boden
  • Selbstverteidigung trainieren
  • Anhang

>> zum Artikel ›

Vom: 19.04.2017

Das Schwert des Volkes

Gehört zu den Themen: Gehört zu dem Thema: Neuheiten
>> zum Artikel ›


Das Schwert des Volkes
Geschichte, Kultur und Methodik des traditionellen, italienischen Messerkampfes
  • Verlag: tredition
  • Roberto Laura
  • Format 22 x 17 cm
  • 668 Seiten
  • 215 Abbildungen
  • broschiert
Das Buch Das Schwert des Volkes fuhrt den Leser in die Geschichte und Kultur des volkstümlichen, italienischen Messerkampfes. Es liefert einen Einblick in die Riten und Jargons sowie in die Techniken und Taktiken der geheimen Schulen des Duells des Volkes, wie sie im 19. Jahrhundert im ganzen Mezzogiorno Italiens vorzufinden waren. Der Autor Roberto Laura studiert diese fechterischen Traditionen der Halbinsel seit nunmehr vielen Jahren und ist einer der renommiertesten Experten auf diesem Gebiet.
Das vorliegende Buch ist mehr als eine Abhandlung über das Messerfechten. Es ist vielmehr eine kulturanthropologische Studie Süditaliens im 19. Jahrhundert. Zu jener Zeit wurde in Unteritalien das Messer als das "Schwert des Volkes" betrachtet, mit dem man entsprechend auch Satisfaktion forderte.
Die Geschichte, Kultur und Methodik der italienischen Messerschulen sowie die darin enthaltenen technischen Elemente werden eingehend erörtert. Es ist die Beschreibung einer italienischen Subkultur, die weitgehend in den kriminellen Organisationen beheimatet war und die ihre Wurzeln auch innerhalb der ländlich geprägten Bevölkerung hatte.
Dieses sehr umfangreiche Buch weist auf die Zusammenhänge zwischen einer nationalen, fechterischen Entwicklung hin, deren Anfänge im 15. Jahrhundert liegen könnten, sowie dem daraus übernommenen ritterlichen Ehrenkodex, dem "codice d'onore". Dieser kommt im Brauchtum und in den Gebärden dieser eleganten Fechttraditionen des 19. Jahrhunderts immer wieder zum Ausdruck. Dadurch dient dieses Werk als Träger und Bewahrer einer nahezu vergessenen Epoche italienischer Kulturgeschichte.
Als zusätzlich erhältliches Begleitmaterial von Roberto Laura eignet sich die DVD Kultur und Methodik der italienischen Messerschulen.

Maestro Roberto Laura wurde 1969 in Sanremo an der italienischen Riviera geboren. Nach Deutschland kam er 1975. Ursprünglich trainierte er Judo, Shotokan Karate und Boxen, später Ving Tsun und Serrada Eskrima. Seit 2001 studiert er die Taktiken und Konzepte der regional unterschiedlichen traditionellen, italienischen Messer- und Stockkampfschulen des Volkes aus dem 19. Jahrhundert und ist ein renommierter Experte auf diesem Sektor. Lauras Leidenschaft gilt vornehmlich der Kunst der Cavalieri d’Umiltà (die Ritter der Demut aus Apulien), dem Bastone Genovese (der genuesische Spazierstock aus Genua) und dem Coltello Piemontese (piemontesisches Messer aus Piemont). Sein Hauptanliegen ist der Erhalt und die unverfälschte Weitergabe dieser traditionsreichen Künste. Er unterrichtet hauptsächlich das TIKF (Traditional Italian Knife Fighting) in seiner heimischen Trainingshalle in Neckarsulm oder auf Seminaren.

Aus dem Inhalt:
  • Einleitung
  • Traditional Italian Knife Fighting
  • Eine Einführung
  • Der Versuch einer Definition
  • Ein Ausflug in die Vergangenheit
  • Die Pfeiler des Gebäudes
  • Aus einem ethischen Blickwinkel betrachtet
  • Im Zeitraffer durch die Geschichte des Fechtens in Italien
  • Mögliche Einflüsse auf die Waffenschulen Süditaliens
  • Gladiatores
  • Der neu entflammte Geist
  • Mit Schwert und Dolch
  • Der Stoßdegen und die Stoßfechtschule
  • Mögliche Übergänge vom Schwert zum volkstümlichen Messer. Die Verbote, sich zu duellieren bzw. Waffen zu tragen und die daraus folgende Entwicklung des Messerfechtens.
  • Der Dolch und das italienische Militar - die Arditi
  • Die Waffenschulen Süditaliens, eine geschichtliche und kulturelle Übersicht
  • Potentielle Einflüsse, die zu deren Entstehung beigetragen haben könnten
  • Kulturelle Einflüsse vor Ort, Legenden und erste Hinweise auf Duelle
  • Mögliche Einflüsse auf die Fechtschulen des Südens
  • Die Briganten
  • Der konkrete Einfluss der kriminellen Syndikate auf die technische Entwicklung des Messerfechtens
  • Die Camorra
  • Die 'Ndrangheta
  • Die Mafia/Cosa Nostra
  • Die Stidda
  • Sacra Corona Unita (SCU)
  • Uomini di vita, uomini di malavita und die bulli
  • Der Einfluss des Katholizismus auf die Fechtschulen Süditaliens
  • Die tarantella, die pizzica-pizzica, die imbrecciata
  • Die Regeln der "Sprache" und der "Gesellschaft"
  • Eine Einführung in die "Regeln der Schule", Graduierungen und Grenzwertiges
  • Zweitausendfünfhundert Jahre Akusmatik bzw. Symbola
  • Jargons - baccagliò, serpentìna und baccàgghiu
  • Graduierung und Titel innerhalb der Schulen bzw. Clans
  • Grenzwertiges
  • Die Regln der favella oder auch codici sociali
  • Schriftverkehr und nonverbale Kommunikation
  • Ein aktueller Fall
  • Die zwei Pfade
  • Fechtschulen mit und ohne Duellkonventionen
  • Eindrücke eines Duells
  • Questione und dichiaramento - eine Definition
  • Die Verwendungsart verschiedener Messertypen und Beispiele klassischer Auseinandersetzungen mit dem Messer
  • Die eine große Gemeinsamkeit
  • Kulturelle, technische und taktische Eigenheiten - Schulen des Saals
  • Kulturelle, technische und taktische Eigenheiten - Systeme der Selbstverteidigung
  • Cavalieri d'umiltà - die Ritter der Demut - die elegante Schule für Messer und Stock aus Manfredonia, Apulien
  • Nach den Regeln der Schule - die geheimen Messerschulen Apuliens
  • Coltello pugliese - das apulische Messer
  • Scuola Ruotata - die kreisende Schule - die dynamische Tradition für Duell und Verteidigung aus Riposto, Sizilien
  • Die A.S.A.M.I.R.
  • Die Geschichte Siziliens, der größten Insel des Mittelmeers
  • Die zahlreichen geheimen Schulen des Messers aus Sizilien
  • Die fünf Schulen der Insel - ein allgemeiner Überblick
  • Das Messer der scuola ruotata - ein genauer Blick
  • Cielo e meraviglia - Himmel und Wunder - die bäuerliche Tradition zur Selbstverteidigung aus Canosa, Apulien
  • Cielo e meraviglia - das System
  • Bastone genovese - der genuesische Stock - die kompakte Methode der Selbstverteidigung mit Stock, Messer und der leeren Hand aus Genua, Ligurien
  • Eine allgemeine Einleitung über die Methoden des Nordens
  • Der bastone genovese - eine Einführung
  • Der antike beidhändige Stock aus Genua
  • Der Spazierstock
  • Die waffenlosen Künste der Genuesen
  • Der Knochenbrecher - desfa osse
  • Das Messer - scherma du tagan zeneise
  • Traditionelle Messer für Duell und Verteidigung
  • Genua und Korsika
  • Latium
  • Kampanien
  • Basilikata
  • Kalabrien
  • Sizilien
  • Literaturverzeichnis
  • Bildverzeichnis
  • Danksagung

>> zum Artikel ›

Vom: 19.04.2017

Vertraue Deiner Angst

Gehört zu den Themen: Gehört zu dem Thema: Neuheiten
>> zum Artikel ›


Vertraue Deiner Angst
Wie unsere Intuition uns vor Gewalt schützt
  • Verlag: mvgverlag
  • Gavin de Becker
  • Format 21 x 15 cm
  • 432 Seiten
  • broschiert
"Irgendwie hatte ich gleich so ein seltsames Gefühl, als dieser Mann auf mich zukam..." Aussagen wie diese hört Gavin de Becker, der seit Jahrzehnten Gewalttaten analysiert und die Opfer betreut, ständig. Aber warum haben die Betroffenen nicht auf ihre innere Stimme gehört, als diese ihnen riet wegzulaufen?
Die Angst hat einfach keinen guten Ruf, und meistens sind wir damit beschäftigt, sie zu unterdrücken oder zu bekämpfen. Bestsellerautor Gavin de Becker hingegen erklärt, dass wir viel stärker unserer Angst vertrauen und unserem Instinkt folgen sollten, weil wir uns dadurch vor gewalttätigen Übergriffen schützen können.
Der Autor beschreibt anhand vieler fesselnder Geschichten aus seiner eigenen Karriere als Sicherheitsexperte alle Facetten der menschlichen Gewalt und gibt zahlreiche Tipps, wie man Gefahrensituationen rechtzeitig erkennt.
Dabei widerlegt er den Mythos, dass die meisten Übergriffe und Körperverletzungen unvorhersehbar sind, denn fast immer gibt es Anzeichen, die auf einen gefährlichen Menschen oder eine prekäre Situation hindeuten. Weil man nicht wahrhaben möchte, dass man selbst zum Opfer werden könnte, ignorieren jedoch viele Menschen Alarmsignale, unterdrücken Antipathien – und bringen sich somit selbst in Gefahr.
In diesem herausragenden und höchst interessanten Buch (Originaltitel des Bestsellers: The Gift of Fear), einem Meilenstein der Gewaltforschung, beschreibt Gavin de Becker, wie man bereits die kleinsten Anzeichen von Gewalt erkennt und ermutigt den Leser, seiner Intuition zu vertrauen, um zu verhindern, dass einem Gewalt angetan wird.

Gavin de Becker arbeitete während der Reagan-Ära im Expertenstab des US-Justizministeriums und ist inzwischen Chef einer Sicherheitsfirma, die sowohl die CIA und die Polizei von Los Angeles als auch Prominente wie Madonna oder Robert Redford berät. Sein Buch The Gift of Fear stand mehrere Monate auf der New York Times-Bestseller-Liste.

Aus dem Inhalt:
  • Vorwort zur deutschen Neuausgabe
  • Im Angesicht der Gefahr
  • Die Techniken der Intuition
  • Die Schule der Vorhersage
  • Signale der Gefahr
  • Flüchtige Bekannte
  • Hochrisiko-Prognosen
  • Morddrohungen
  • Beharrlichkeit, Beharrlichkeit
  • Berufsrisiken
  • Häusliche Gewalt
  • "Ich hab versucht, es ihm freundlich beizubringen"
  • Kinderängste
  • Lieber von der Polizei gesucht als gar nicht wahrgenommen
  • Extreme Gefährdung
  • Mut zur Angst
  • Danksagungen
  • Anhang
  • Literaturverzeichnis
  • Über den Autor

>> zum Artikel ›

Vom: 19.04.2017

Ratgeber Freie Waffen

Gehört zu den Themen: Gehört zu dem Thema: Neuheiten
>> zum Artikel ›


Ratgeber Freie Waffen
Schlagwaffen, Hieb- und Stichwaffen, Wurf- und Schleuderwaffen, Bogenwaffen, Schusswaffen, Reizstoffwaffen, Elektroimpulswaffen, u.v.m.

(2. Auflage)
  • Verlag: Kopp
  • T.C.A. Greilich
  • Format 21 x 15 cm
  • 128 Seiten
  • 60 Abbildungen
  • broschiert
Freie Waffen für Ihre Selbstverteidigung.
Damit Sie wissen, was Sie dürfen!
Geht es um Selbstverteidigung, stehen Otto Normalverbraucher "freie", besser: frei verkäufliche Waffen zur Verfügung. Dabei sind freie Waffen in der allgemeinen Wahrnehmung so etwas wie eine Vorstufe "scharfer" Waffen. Doch ganz so einfach ist es nicht.
Die Grenzen zwischen Erlaubtem und Verbotenem, zwischen Waffe und Sportgerät oder Spielzeug sind vielfach fließend und lediglich davon abhängig,
  • ob zum Beispiel bei Druckluftwaffen die Mündungsenergie mehr oder weniger als 7,5 Joule beträgt,
  • ob ein Teleskopschlagstock aus festen oder flexiblen Elementen besteht,
  • wie Länge und Art einer Messerklinge beschaffen sind,
  • ob eine gebraucht gekaufte Waffe ein Prüfzeichen besitzt oder nicht,
  • ob ein Baseballschläger faktisch als Sportgerät oder zur Verteidigung genutzt wird,
  • ob eine Waffe (zu Hause) besessen oder (in der Öffentlichkeit) geführt wird,
  • ob eine Waffe "irgendwo" geführt wird oder auf öffentlichen Veranstaltungen usw.
Der Ratgeber Freie Waffen gibt auf 128 Seiten mit rund 60 Abbildungen einen Überblick über die wichtigsten frei verkäuflichen Waffen:
  • Schlagwaffen
  • Hieb- und Stichwaffen
  • Wurf- und Schleuderwaffen
  • Bogenwaffen
  • Schusswaffen
  • Reizstoffwaffen
  • Elektroimpulswaffen
  • u.v.m.
Jede Waffe wird erläutert, abgebildet und mit einem rechtlichen Hinweis versehen,
  • ob sie unter den Waffenbegriff im Sinne des Waffengesetzes fällt,
  • ob und ab welchem Alter Erwerb und Besitz erlaubt sind,
  • ob das Führen der Waffe erlaubt oder verboten ist,
  • ob das Führen auf Veranstaltungen erlaubt oder verboten ist,
  • wie die Waffe transportiert werden muss,
  • wie die Waffe aufbewahrt werden muss.
Alles, was Sie über freie Waffen wissen müssen!

Aus dem Inhalt:
  • Vorwort zur 2. Auflage
  • Grundbegriffe
  • Gewaltvermeidung, Hilferufe, Flucht
  • Freie Waffen
  • Nahkampfwaffen
  • Schlagwaffen
  • Hieb- und Stichwaffen
  • Fernwaffen
  • Wurf- und Schleuderwaffen
  • Bogenwaffen
  • Schusswaffen
  • Sonstige freie Waffen
  • Produkttest: Pfefferspray
  • Training
  • Fesselungsmittel
  • Schutzwaffen/-ausrüstung
  • Exkurs: "Scharfe" Waffen im Sportschießen

>> zum Artikel ›

Vom: 19.04.2017

Hot Defense

Gehört zu den Themen: Gehört zu dem Thema: Neuheiten
>> zum Artikel ›


Hot Defense
Alles Wissenswerte über Pfefferspray zur Selbstverteidigung
  • Verlag: S.Ka.-Verlag
  • Derek Rosenfield
  • Format 21 x 15 cm
  • 160 Seiten
  • 185 Abbildungen
  • broschiert
Dieses Buch ist zur Zeit die wohl umfassendste Abhandlung über Pfefferspray.
In einer professionellen Form wird das Thema durch den Fachautoren Derek Rosenfield gründlich angegangen. Seine lehrreiche und sehr übersichtliche Darstellung ist für den Laien sowie auch für den Profianwender nicht nur eine Anwendungsrichtlinie, sondern auch ein reichhaltiges Nachschlagewerk. Es lässt keine Frage unbeantwortet.
Die Darstellungen reichen von den rechtlichen Grundlagen, Kleiner Waffenschein, Reisen mit Pfefferspray über die richtige mentale Einstellung zu detaillierten Beschreibungen der Pfefferschoten, ihren aktiven Komponenten sowie deren physiologischen und psychologischen Wirkungen am menschlichen Körper.
Weiterhin beschreibt der Autor alle technischen Aspekte über Pfeffersprays, deren Qualitätsmerkmale und das einzelne Sprayverhalten.
Notfallsituationen und Verteidigungstechniken mit Pfefferspray sowie Schreckschusswaffen (Automatikpistolen und Revolver) werden ebenfalls dargestellt und fachlich erläutert.
Hinweise zur Ersten Hilfe runden das Buch ab.
Mit über 180 Grafiken, Tabellen und Action-Fotos ist es eine beispiellose Fachsammlung.

Der US-Amerikaner Derek Rosenfield begann seine Kampfsportkarriere mit neun Jahren als Judoka. Er sammelte Erfahrungen mit verschiedenen Stilen, blieb dem Judo als "Schwarzgurt" aber immer treu. Nach fast 25 Jahren in Deutschland siedelte er zurück in die USA. 2001 machte er Bekanntschaft mit Systema, dem russischen Kampfkunst-Konzept der Selbstverteidigung als Nahkampf. Er stellte es 2003 zum ersten Mal in Brasilien vor, wo er mittlerweile lebt. Als NRA-zertifizierter Ausbilder (National Rifle Association) für Home Defense mit Handfeuerwaffen (häusliche Verteidigung), Schießleiter, Absolvent der SWAT-Academy in Dallas (Texas) und Sicherheitsspezialist konnte er eine gewisse Erfahrung mit Schusswaffen erwerben. Rosenfield ist heute Tiermediziner und als Wissenschaftler an der Universität São Paulo in Brasilien tätig. Dort stellt er Nachforschungen zur Kontrolle von Wildtierpopulationen an. Neben dem kulinarischen Genuss des Chilis konnte Rosenfield einige akademische Arbeiten mit Capsaicin durchführen sowie wissenschaftliche Publikationen über Capsaicin als Analgetikum veröffentlichen.

Aus dem Inhalt:
  • Derek Rosenfield
  • Vorwort von Derek Rosenfield
  • Vorwort von Sören Sunkler
  • Rechtslage - Selbstverteidigung und nicht-tödliche Waffen
  • Der Kampfstoff - Reizgas
  • Das Wichtigste über Pfefferschoten und Capsaicinoide
  • Die physiologischen Effekte des Pfeffersprays im Detail
  • Das Pfefferspray
  • Der Einsatz von Pfefferspray
  • Weitere Reizgaswaffen und alternative Abwehrgeräte
  • Erste Hilfe
  • Abkürzungen und Begriffe
  • Danksagung
  • Schlusswort und hinter den Kulissen

>> zum Artikel ›

Vom: 19.04.2017

Home Defense

Gehört zu den Themen: Gehört zu dem Thema: Neuheiten
>> zum Artikel ›


Home Defense
Grundlagen für den Schusswaffengebrauch im Einbruchsfall
  • Verlag: S.Ka.-Verlag
  • Andrea Micheli
  • Format 21 x 15 cm
  • 192 Seiten
  • 309 Abbildungen
  • broschiert
Überall auf der Welt entstehen bewaffnete Konflikte (sei es religiöser und/oder politischer Natur), welche Massen von Flüchtlingen nach Europa strömen lassen. Zudem gefährden terroristisch motivierte Aktionen sowie wirtschaftliche Probleme die innere Stabilität und den sozialen Frieden vieler Länder im Westen – der Graben zwischen Wohlstand und Armut wird stetig größer. Gerade in diesem von sozialen und geopolitischen Unruhen geprägten Zeitalter fühlen sich immer mehr Menschen unsicher und vom eigenen Staat – der oft überfordert scheint, all die Probleme zu lösen – allein gelassen. Sie fürchten um die eigene Sicherheit und wappnen sich, um sich im Notfall selber wehren zu können.
Auch wenn grundsätzlich das Abwehren eines Angriffes rechtlich verankert ist, untersteht die Nutzung einer Schusswaffe für diesen Zweck besonderen strengen gesetzlichen Vorgaben und wird nur als Ultima Ratio zugelassen – dort, wo Leib und Leben ernsthaft gefährdet sind. Gerade in diesem Zusammenhang und im Bewusstsein, dass alle materiellen Güter ersetzbar sind, jedoch das Leben eines Menschen nicht, behandelt der Autor die Thematik eines Einbruchs, bei welchem man zuhause anwesend ist. Sich in einer solchen Situation mit einer Schusswaffe zur Wehr zu setzen, kann ein sehr gefährliches Unterfangen sein, das tragisch enden – jedoch gezwungenermaßen durch die Umstände diktiert werden könnte.
Angefangen mit der Rechtslage, die die Nutzung einer Schusswaffe für Verteidigungszwecke bei einem Einbruch in den eigenen vier Wänden angeht, die richtige mentale Einstellung, verschiedene Präventivmaßnahmen, mögliche Einbruchszenarien bis hin zur korrekten Nutzung der Waffe sowie taktische Vorgehensweisen und Erste-Hilfe-Maßnahmen beschreibt das Buch, was man bei einem solchen Vorfall beachten und, falls nicht anders möglich, wie man am besten vorgehen sollte. Dabei erleichtern die einfache Informationsvermittlung sowie die vielen Farbfotos die Lektüre und die Aufnahme der darin vorgestellten Informationen.

Andrea Micheli, Jahrgang 1967, ist ein ehemaliger Spezialist Sicherheit der Schweizer Armee und international anerkannter Schießinstruktor, der einigen namhaften US-Persönlichkeiten und Trainigsorganisationen des Schießsektors angegliedert ist. Seit Jahren setzt er sich mit der Thematik des Verteidigungs- und Combat-Schießtrainings auseinander und beteiligt sich selber aktiv daran. Als spezialisierter Autor im Militär- und Polizeibereich schreibt er zudem für einige bekannte Fachzeitschriften und hat seit 2001 unzählige Artikel publiziert sowie das im gleichen Verlag bereits in 4. Auflage erschienene Buch Die Pistole im Feuerkampf.

Aus dem Inhalt:
  • Vorwort von Gabriel Suarez
  • Vorwort von Dr. Lawrence E. Heiskell
  • Vorwort von Mark Warren
  • Begleitwort von Sören Sünkler
  • Geleitwort von Dr. David Schiller
  • Einleitung
  • Danksagung
  • Grundlagen und Grenzen des Notwehrrechts im Zusammenhang mit Waffeneinsatz
  • Die mentale Komponente
  • Präventivmaßnahmen und materielle Vorbereitung
  • Waffen und Munitionswahl
  • Die Sicherheit im Umgang mit Schusswaffen
  • Grundelemente des Schießens
  • Waffenhandhabung (Pistole, Flinte, Langwaffe)
  • Bereitschafts- und Schießpositionen
  • Grundsätze des Feuerkampfes
  • Einsatzszenarien bei einem Einbruch
  • Taktische Verhaltensregeln
  • Absuchtechniken in geschlossenen Räumen
  • Vorgehensweise unter schlechten Lichtverhältnissen
  • Waffenschutz- und Entwaffnungstechniken
  • Erste-Hilfe-Maßnahmen
  • After-Action-Protokoll
  • Literaturverzeichnis
  • Impressum

>> zum Artikel ›

Vom: 19.04.2017

Kubotan

Gehört zu den Themen: Gehört zu dem Thema: Neuheiten
>> zum Artikel ›


Kubotan
Der Schlüsselanhänger zur Selbstverteidigung
  • Hersteller: Kuck Film
  • Andreas Güttner
  • DVD (PAL)
  • Sprache: Deutsch (zusätzlich Englisch)
  • Länge ca. 90 Min.
Der Kubotan ist ein einfaches und diskretes Mittel für die Selbstverteidigung. Dieser kleine Stab hat in etwa die Größe von einem dicken Permanent-Marker mit einem Schlüsselring. Er ist unauffällig und kann als Anhänger leicht mitgenommen und verborgen werden. Er kann als Schlagverstärker dienen und erlaubt Mann und Frau, auch mit wenig Körperkraft, effektive Treffer zu landen. Mit etwas Training können auch Hebel ausgeführt und Druckpunkte angegriffen werden.
Neben der Geschichte, Arten des Kubotans und anatomischen Zielen werden im ersten Kapitel die verschiedenen Griffhaltungen, Angriffswinkel und Anwendungsarten erklärt.
Als Nächstes werden Abwehrkombinationen gegen vielfältige Angriffe gezeigt.  Diese werden unterteilt in Angriffe mit und ohne Kontakt,  Griffansätze,  kombinierte Angriffe und Angriffe mit dem Stock.
In einem weiteren Kapitel geht es um die Abwehr mit Alltagsgegenständen.
Verschiedene Drills  und  SV-Situationen runden den Lehrfilm ab.
Die DVD ist in folgende Abschnitte unterteilt:
  • Einleitung
  • Geschichte
  • Anatomische Ziele
  • Griffarten
  • Angriffswinkel
  • Anwendungsarten
  • Angriffe mit Kontakt
  • Angriffe ohne Kontakt
  • Angriffe mit dem Stock
  • Abwehr mit Alltagsgegenständen
  • Drills
  • SV-Situationen
Die DVD ist von und mit Andreas Güttner, Diplom-Sportlehrer, 5. Dan Ju Jutsu Do, 4. Dan Ju-Jutsu, 2. Dan Viet Vo Dao und Katalungan Guro in Kali Sikaran der International Kali Arnis Eskrima Federation (IKAEF).
 


>> zum Artikel ›

Vom: 19.04.2017

1-Satz Training

Gehört zu den Themen: Bücher / MMA, Grappling & Ringen
>> zum Artikel ›


1-Satz Training
Ein wissenschaftlich fundiertes Konzept für schnellstmöglichen Muskelaufbau im Bodybuilding

(3. Auflage)

  • Verlag: Novagenics
  • Dr. Dr. Jürgen Gießing
  • Format 21 x 15 cm
  • 188 Seiten
  • 6 Abbildungen
  • broschiert

Mehr Muskeln, weniger trainieren: Ein Satz pro Übung ist genug!
Wissenschaftlich abgesichertes, hocheffektives Muskelaufbau-Training.
Endlich ein deutsches Buch, das die neuen Entwicklungen in der Trainingswissenschaft für die Praxis nutzbar macht. Eingehend, aber verständlich weist der Autor die Überlegenheit des 1-Satz Trainings für Bodybuilder nach. Die von ihm eingeführte Methode zur Steuerung der Trainingsgewichte garantiert stets eine optimale Belastung der Muskulatur, ohne gefährliche Maximalkraft-Wiederholungen ausführen zu müssen. Eine Vielzahl von präzisen Trainingsplänen versprechen maximale Fortschritte beim Muskelaufbau. Dabei kommen hochmoderne Verfahren der Trainingsplanung zum Einsatz:

  • Periodisierung in Mikro- und Makrozyklen
  • Push-Pull-Training
  • Light-Heavy-Training
  • One Bodypart A Day
  • und Heavy-Duty

werden mit den besten Intensitätstechniken in sehr wirksamen Split-Programmen kombiniert.
Viele populäre Kraftsport-Mythen werden entzaubert: Weder der Grundsatz "Wenige Wiederholungen für Muskelmasse, viele Wiederholungen für Definition" ist heute noch haltbar, noch die Ansicht, nach 96 Stunden ohne Training würden Muskeln bereits wieder abgebaut. Das wachstumstimulierende Potential negativer Wiederholungen kann sehr wohl genutzt werden, ohne Muskelschäden zu riskieren, und es gibt gute Gründe dafür, dass Anfänger und Fortgeschrittene besser mit unterschiedlichen Wiederholungszahlen arbeiten.
So mancher Athlet wird feststellen, dass nicht alle Bodybuilding-"Prinzipien" in Stein gemeißelt sind und viele "bewährte" Methoden auf falschen Annahmen beruhen.
Dr. Dr. Gießings Konzept des "1-Satz Trainings" schafft Klarheit und eliminiert wenig effektive Verfahren im Kraftsport und Bodybuilding. Das spart (Trainings-)Zeit und verspricht schnellere und bessere Erfolge beim Muskelaufbau. Der Anfänger profitiert von den präzisen Trainingsvorgaben ebenso wie der fortgeschrittene Bodybuilder, dem mit ausgefeilten Programmen die Balance zwischen optimalem Muskelzuwachs und notwendiger Erholung gelingt.

Dr. Dr. Jürgen Gießing studierte Sportwissenschaft, Anglistik und Erziehungswissenschaft an der Universitat Marburg und der Thames Valley University London. Nach dem ersten Staatsexamen absolvierte er das Referendariat für das Lehramt an Gymnasien und promovierte an der Universitat Marburg zum Doktor der Erziehungswissenschaft. Anschließend arbeitete er für kurze Zeit als Sporttherapeut in einer Fachklinik für Psychosomatik und Verhaltensmedizin, bevor er als Lehrer in den Schuldienst eintrat. Im Februar 2002 promovierte er an der Universität Tübingen mit einer Dissertation über das Muskelaufbautraining beim Bodybuilding zum Doktor der Sportwissenschaft und erhielt für seine Arbeit das Pradikat "magna cum laude". Der Autor unterrichtet Sport und Englisch an einem Gymnasium und lehrt als Lehrbeauftragter an der Universitat Marburg. Zahlreiche Veröffentlichungen von ihm erschienen in renommierten Fachzeitschriften, u.a. in Leistungssport und im International Journal of Physical Education.

Aus dem Inhalt:

  • Einleitung
  • Grundlagen der Trainingsplanung
  • Das Prinzip der progressiven Überlastung
  • Trainingsintensität
  • Wie viele Wiederholungen?
  • Intensitätstraining
  • Die effektivsten Techniken
  • Das Abfälschungsprinzip
  • Intensivwiederholungen
  • Erweiterte Sätze
  • Verbundsätze
  • Vorermüdung
  • Teilwiederholungen
  • Trainingsplanung
  • Maximalkrafttests
  • Methoden zur Vermeidung von Maximalkrafttests
  • Das individuelle hypothetische Maximalgewicht (h1RM)
  • Anwendung des h1RM in der Trainingspraxis
  • Trainingsvolumen und Trainingsdichte
  • Überlegungen zum Trainingsumfang
  • Trainingsdichte und Superkompensation
  • Übertraining
  • Unterschiedliche Regenerationszeiten der Muskelgruppen
  • Die Bedeutung des Faktors Trainingserfahrung
  • Bestimmung des h1RM, Aufwärmen und Abwärmen
  • Die Bestimmung des hypothetischen Maximalgewichts (h1RM)
  • Trainingspausen und versäumte Trainingseinheiten
  • Aufwärmen
  • Förderung der Regeneration durch Abwärmen
  • Trainingspläne für Anfänger
  • Erläuterungen zum Anfängertraining
  • Trainingsprogramm für die Wochen 1 bis 10
  • Trainingsprogramm der Wochen 11 bis 20
  • Trainingsprogramm ab Woche 21
  • Trainingspläne für leicht Fortgeschrittene
  • Die Definition des leicht Fortgeschrittenen
  • Erstes Trainingsprogramm für leicht Fortgeschrittene
  • Zweites Trainingsprogramm für leicht Fortgeschrittene
  • Trainingspläne für Fortgeschrittene
  • Periodisierung
  • Periodisierung des Trainings in Mikrozyklen
  • Periodisierung des Trainings in Makrozyklen
  • Trainingsplanung bei einer Periodisierung in Makrozyklen
  • Push-Pull-Training
  • One Bodypart A Day
  • Heavy-Duty-Training
  • Die Heavy-Duty-Programme
  • Fazit
  • Anhang: Quellen
  • Verzeichnis der Abbildungen & Tabellen
  • Verzeichnis der Abkürzungen

>> zum Artikel ›

Vom: 19.04.2017

Nutze Deine Angst

Gehört zu den Themen: Bücher / Selbstverteidigung & Straßenkampf
>> zum Artikel ›


Nutze Deine Angst
Wie wir in Gewaltsituationen richtig reagieren

(2. Auflage)

  • Verlag: Fischer
  • Ralf Bongartz
  • Format 19 x 12,5 cm
  • 272 Seiten
  • broschiert

Was kann ich tun, wenn es gefährlich wird?
Der Experte Ralf Bongartz zeigt, wie wir, trotz Angst und Unsicherheit, gefährliche Situationen richtig einschätzen, Konflikte entschärfen und Gewalt abwenden.
Denn die meisten von uns wissen nicht, was sie tun sollen, wenn ein Konflikt gewalttätig wird. Also tun wir lieber nichts und sehen weg. Das hilft immer dem Täter, nie dem Opfer. Und im schlimmsten Fall kann es sogar tödlich sein!
Bongartz gibt konkrete Tipps zum Umgang mit gewalttätigen Konflikten. Er zeigt, wie wir Konfliktsituationen bewusster erkennen und besser auf sie reagieren können.
Dieses Buch zeigt, wie man

  • gefährliche Situationen richtig einschätzt
  • Konflikte entschärft
  • Gewalt abwendet
  • sich und andere schützt
  • Sicherheit gewinnt

Das Buch für Situationen, in die jeder geraten kann.
Eindringlich, drastisch, mit vielen Beispielen und konkreten Tipps.

Ralf Bongartz wurde 1962 in Bonn geboren. Er hat Verwaltungswissenschaften Fachrichtung Polizei mit den Schwerpunkten Kriminalistik, Kriminologie, Strafrecht und Psychologie studiert. 20 Jahre lang war er bei der Polizei Nordrhein-Westfalen und dort als Kriminalhauptkommissar zuständig für die Aufklärung von Sexualstraftaten, Tötungsdelikten und Rechtsextremismus. Gleichzeitig machte er eine Ausbildung in klassischer Pantomime und Schauspiel und war 13 Jahre auf der Bühne tätig. Seit 1999 arbeitet Ralf Bongartz als Trainer für Konfliktmanagement und Körpersprache. Er berät und unterrichtet u.a. in Schulen, Gefängnissen, bei der Polizei und in Unternehmen.

Aus dem Inhalt:

  • Prolog
  • Warum wir nichts tun
  • Warum hilft niemand?
  • 1. Fallstrick: Territorium und Stammesbewusstsein
  • 2. Fallstrick: Abgabe von Verantwortung
  • 3. Fallstrick: Die Angst vor Fehlern
  • 4. Fallstrick: Die Angst, verletzt zu werden
  • Erkenne die Situation
  • Vertraue dem ersten Eindruck
  • Nimm Platz auf der inneren Tribüne
  • Beobachten und analysieren
  • Welche Arten von Gewalt gibt es?
  • Wähle Deine Strategie
  • Was man selbst tun kann: Das Täterskript stören
  • Was andere tun können: Die Intervention von außen
  • Kreative Strategien
  • Sexuelle Gewalt
  • Fakten zum Thema Vergewaltigung
  • Täterprofile Vergewaltigungen
  • Andere extreme Gewalt
  • Selbstbilder
  • Die Transformation von Selbstbildern
  • Verwendete Literatur
  • Dank

>> zum Artikel ›

Vom: 19.04.2017

Gummimesser

Gehört zu den Themen: Messer / Trainingsmesser
>> zum Artikel ›


Gummimesser

  • Hersteller: Phoenix
  • Gesamtlänge: 24 cm
  • Klingenlänge: 14 cm
  • Gewicht: 115 g
  • Farbe: Klinge silbergrau, Griff schwarz
  • Material: Gummi

Dies ist das altbekannte und in jahrelanger Praxis bewährte Trainingsmesser aus Gummi, das die Griff- und Klingenform eines japanischen Tanto aufweist. Jetzt können auch Sie mit dieser speziell in den asiatischen Kampfkünsten beliebten Griff- und Klingenform die Abwehr von Messerangriffen und den Messerkampf in relativer Sicherheit für alle Beteiligten üben mit unserem klassischen Trainingsmesser aus Gummi, das Sie auch in vielen Lehr-DVDs von uns zu sehen bekommen.
Dieses Gummimesser ist ideal für das Trainieren von Messertechniken und Abwehren in allen Kampfkünsten und Stilen sowie für das militärische Nahkampftraining geeignet.
Das etwa 24 cm lange und rund 115 g schwere Gummimesser ist für das realitätsnahe Messerkampftraining gedacht, insbesondere für alle diejenigen, die entweder noch relative Anfänger sind oder die nicht mit stumpfen, aber trotzdem sehr harten Metall- oder Holzmessern trainieren möchten, sondern lieber das realistische Gefühl eines auftreffenden Gummimessers im Training bzw. beim Vollkontaktsparring mit Schutzausrüstung haben möchten.
Man kann damit relativ hart und fest zum Körper stechen, ohne dabei gleich Verletzungen zu riskieren, da die biegsame Klinge nachgibt und nicht tief in den Körper eindringen wird. Dies ist optimal für ein realitätsnahes Training mit Körperkontakt und vollem Einsatz, das dabei nicht all zu schmerzhaft sein wird.
Die silbergraue Gummiklinge mit einseitiger Schneide besteht aus weichem, am Klingenrücken ca. 8 mm und an der Schneide ca. 1 mm dicken und sehr flexiblen Gummimaterial. Das Messer besitzt eine dem japanischen Tanto ähnliche gerade Klingenform. Die Klingenlänge beträgt ca. 14 cm.
Der ca. 10 cm lange Griff besteht aus schwarzem Gummi. Er ist geriffelt, damit man beim Training einen guten und festen Griff am Messer hast. Wie bei einem echten Tanto (und bei vielen Haushalts- und Küchenmessern auch) verfügt dieses Gummimesser über keine Parierstange, Hand- oder Fingerschutz am Griff.
Dieses Modell kann wirkungsvoll für Einzeltraining, Trainingdrills, Messerduelle, Entwaffnungsübungen, Vorführungen und für jede andere mögliche Aktivität, bei der man eine einigermaßen große Ähnlichkeit zur Realität benötigt, aber nicht die extremen Gefahren und Risiken haben möchte, die dabei mit einem tatsächlichen, echten und scharfen Messer oder selbst mit stumpfen Metallmessern verbunden sind.
Mit dieser klassischen Messerform wird es Ihnen möglich sein, eine Vielzahl von möglichen Szenarien realistisch zu trainieren, beispielsweise für die Selbstverteidigung, für die Kampfkünste, für das militärische Nahkampftraining, für Messerduelle und vieles mehr.
Die dicke Gummiklinge ist weich genug, um die Wahrscheinlichkeit für die meisten körperlichen Verletzungen auszuschließen. Sie verfügt allerdings über eine nicht abgerundete Spitze mit einer Festigkeit, die Verletzungen im Gesicht oder an den Augen verursachen kann, so dass empfohlen wird, dass immer ein angemessener Augenschutz oder eine Fechtmaske benutzt wird, wenn ein solches Gummitrainingsmesser (oder jedes andere Trainingsmesser) eingesetzt wird.


>> zum Artikel ›

Vom: 19.04.2017

Alutrainingsmesser

Gehört zu den Themen: Messer / Trainingsmesser
>> zum Artikel ›


Alutrainingsmesser
stumpfes Trainingsmesser mit Griffumwicklung

  • Hersteller: Phoenix
  • Gesamtlänge: 28 cm
  • Klingenlänge: 14 cm
  • Gewicht: 160 g
  • Farbe: Klinge silber, Griff schwarz-grau
  • Material: Klinge aus Aluminium, Griff aus Nylonschnur

Das Alutrainingsmesser ist ein großes und stabiles Alumesser mit Griffumwicklung für das realitätsnahe Training. Damit können auch Sie mit diesem Trainingsmesser in relativer Sicherheit für alle Beteiligten die Abwehr von Messerangriffen und den Messerkampf üben.
Das Alutrainingsmesser ist ideal für das Trainieren von Messertechniken in allen Kampfkünsten und Stilen geeignet und eine gute Ergänzung für jeden, der bereits über ein "scharfes" großes Messer mit feststehender Klinge verfügt, ein solches regelmäßig mit sich führt oder zu kaufen beabsichtigt und für die Anwendung oder Abwehr eines derartigen Messers trainieren möchte.
Dieses etwa 28 cm lange und 160 g schwere Trainingsmesser aus Aluminium ist für das realitätsnahe Messerkampftraining gedacht, insbesondere für alle diejenigen, die entweder schon fortgeschrittenere Praktiker sind oder die nicht mit Gummi- oder Holzmessern trainieren möchten, sondern lieber das realistischere Gefühl eines echten (aber stumpfen!) Metallmessers im Training bzw. beim leichten Sparring mit Schutzausrüstung haben möchten.
Die stumpfe und durchgehende Klinge mit abgerundeter Spitze besteht aus sehr stabilem, ca. 7 mm dicken und polierten Aluminium. Das Messer besitzt eine gerade, leicht bauchige Klingenform. Die Klingenlänge beträgt ca. 14 cm.
Der Griff besteht aus einer schwarz-grauen Umwicklung mit dicker, fester Nylonschnur und ist etwa 14 cm lang. Durch seine leicht gekrümmte Form und der Daumenauflage am oberen Klingenende liegt er gut in der Hand. Die Griffumwicklung bietet auch schweißnassen Händen im Training noch einen sehr guten Halt.
Alle Kanten des Griffes und der Klinge sind leicht abgerundet worden, um eine mögliche Verletzungsgefahr für sich selbst und für die Trainingspartner zu vermeiden.
Dieses Metalltrainingsmesser aus Aluminium ist sehr empfehlenswert, da es in Größe und Form seinen originalen Vorbildern (d.h. größeren Messern mit feststehenden Klingen) weitgehend entspricht. Wer also in der Realität mit einem relativ großen Messer ausgerüstet ist bzw. mit diesen oder ähnlichen echten Klingen trainiert oder wer erwartet, mit derartigen Messertypen angegriffen zu werden, der sollte auch mit einem ähnlich geformten Metallmesser den Kampf mit (leichtem!) Körperkontakt und die Verteidigung dagegen so realitätsnah wie möglich trainieren. Mit diesem Alutrainingsmesser ist das jetzt endlich problemlos möglich!


>> zum Artikel ›

Vom: 19.04.2017

Scharfschützen

Gehört zu den Themen: Bücher / Combatschiessen & Scharfschützen
>> zum Artikel ›


Scharfschützen
Geschichte - Taktik - Waffen

  • Verlag: Motorbuch
  • Peter Brookesmith
  • Format 25 x 19,5 cm
  • 192 Seiten
  • 114 Abbildungen
  • gebunden

Diese Geschichte der Scharfschützen beschreibt die Männer und ihre Ausbildung, schildert ihre Einsätze und stellt die am häufigsten verwendeten Waffen vor.
Das vorliegende Buch zeichnet die Geschichte der Scharfschützen nach, vom amerikanischen Befreiungskrieg über die Schlachtfelder zweier Weltkriege - insbesondere an der Ostfront und auf dem Kriegsschauplatz im Pazifik - bis nach Vietnam, die Falkland-Inseln, den Golf-Krieg und den Balkan.
Dabei geht der Autor auf die besonderen Wesenszüge dieser Männer ein, die eiskalter Nerven bedürfen und in der Lage sein müssen, sowohl auf sich allein gestellt als auch in Zwei-Mann-Trupps ihren Auftrag zu erfüllen.
Das Buch gewährt Einblick in ihre Welt und beschreibt die umfassende Ausbildung, die sich nicht auf Schießtechnik allein beschränkt, sondern auch Tarnen, Täuschen und taktisch richtiges Verhalten umfasst.
Im Zeitalter eines weltumfassenden Terrorismus bleibt der Einsatz von Scharfschützen nicht auf das Gefechtsfeld beschränkt. Der Verfasser beleuchtet deshalb auch die Einsatzformen polizeilicher Präzisionsschützen.
Das sorgfältig recherchierte Material umfasst auch Gefechts- und Einsatzberichte, unter anderem über die Bekämpfung von Heckenschützen in Nordirland und in Sarajewo sowie Auszüge aus einem der wenigen erhaltengebliebenen Scharfschützenbücher des Zweiten Weltkriegs.
Die Darstellung der am häufigsten verwendeten Scharfschützenwaffen sowie knapp 120 Abbildungen runden diese Dokumentation ab.
Nicht nur für Leser, die sich mit militärhistorischen Themen befassen, sondern auch für waffentechnisch Interessierte ist das vorliegende Buch unverzichtbar.
Als zusätzlich erhältliches Begleit- und Lehrmaterial zum Thema Scharfschützen eignen sich die drei DVDs der Ultimate Sniper-Reihe von Major John Plaster, die wir ebenfalls anbieten.

Der in Wales lebende Autor Peter Brookesmith befasst sich überwiegend mit militärischen und militärhistorischen Themen. Zu seinen Veröffentlichungen gehören das zusammen mit Richard Law erarbeitete Werk The Fighting Handgun sowie Beiträge in der Encyclopedia of Science von Larousse.

Aus dem Inhalt:

  • Geschichtlicher Rückblick
  • Die Entwicklung des Scharfschützenwesens
  • Das erste Waffenverbot
  • Die Entwicklung in Amerika
  • Der moderne Repetierer
  • Der Krieg der Schützen
  • Finnland und Rußland
  • Vietnam und kein Ende
  • Jäger und Gejagte
  • Das geistige Rüstzeug des Scharfschützen
  • Ungleiche Waffen
  • Einer gegen Alle
  • Der unvermeidliche Blutzoll
  • Kein Pardon
  • Von namenlosen und berühmten Schützen
  • Menschenjäger
  • Der innere Schutzwall
  • Geduld - eine unverzichtbare Tugend
  • Kühler Kopf und kaltes Blut
  • Wer fühlt sich berufen?
  • Ausbildung
  • Taktik und Technik
  • Wer übernimmt die Führung?
  • Einsatztaktiken
  • Ausbildungsschwerpunkte
  • Zielen, Schießen, Treffen
  • Wind und Wetter
  • Hin und Zurück
  • Pirschen und Sickern
  • Einsatznahe Ausbildung
  • Polizei-Präzisionsschützen
  • Die Ordnungshüter hinter dem ZF-Gewehr
  • Der rechtliche Rahmen
  • Taktische Erwägungen
  • Außergewöhnliche Belastungen
  • Im Einsatz
  • Wundballistik
  • Zielballistik
  • Unter dem Druck der Ereignisse
  • Im Einsatz
  • Die treffsichersten Scharfschützen
  • Scharfschützen in Vietnam
  • Nordirland
  • Zusammengefaßtes Feuer
  • Verhältnismäßigkeit der Mittel
  • Mit ungebremster Gewalt
  • Scharfschützen im Zweikampf
  • Je mehr, desto besser
  • Einer gegen 100
  • Stichwortverzeichnis
  • Literatur
  • Bildnachweis

>> zum Artikel ›

Unser Blog