Zum Kategoriemenü

Iron Fist, Iron Body




34,95
inkl. gesetz. MwSt.
Auf Lager
1-3 Werktage

zzgl. 3,00 €
Versandkosten **







Nur einmal Versandkosten bezahlen, egal wie viele Artikel Sie kaufen. **
Ab 100,00 € Bestellwert versandkostenfrei **
** Die Versandkosten und die Lieferzeit gelten nur innerhalb Deutschlands. Informationen zu ggf. weiteren Ländern finden Sie in den Versandinformationen

Thema: DVDs » Selbstverteidigung & Straßenkampf

Iron Fist, Iron Body

  • Hersteller: Carl Cestari
  • Carl Cestari
  • DVD (NTSC)
  • Regionalcode: codefrei
  • Sprache: Englisch
  • Länge: ca. 46 Min.

Auf dieser DVD demonstriert Carl Cestari, die Legende des Nahkampfs, wie Du Deine Fäuste, Hände, Unterarme, Ellenbogen, Schienbeine und den Körper abhärtest.
Cestari zeigt Dir, wie Du Dich selbst abhärtest unter Verwendung von Materialien, die Du entweder schon zu hause hast oder aber die entweder sehr preiswert oder sogar umsonst zu bekommen sind, wobei Du alleine trainierst, ohne auf die Mithilfe eines Trainingspartners angewiesen zu sein.
Er gibt Dir auf dieser DVD reichlich Ideen und einfache Übungen, um Dich mit diesem Thema zu beschäftigen. Du bekommst hier eine Menge für Dein Geld geboten. Es ist ein sehr nützliches Abhärtungstraining für die Gliedmaßen und den Körper. Und Du wirst ziemlich schnell Ergebnisse sehen.
Falls Du an irgendeinem Aspekt der Kampfkünste, des Kampfsports, der Selbstverteidigung oder des Nahkampfs interessiert bist, wirst Du diese DVD mit Sicherheit sehr nützlich finden.
Abhärtungstechniken dienen üblicherweise dazu, die Hände eines Praktikers abzuhärten, um ihm zu erlauben, sehr kraftvolle Schläge auszuführen, ohne sich die Hände zu verletzen. Außerdem dienen sie der Abhärtung und Gewöhnung des Körpers an auftreffende Schläge und Tritte, um diese besser wegstecken zu können.
Das Training der sogenannten "Eisenfaust" bzw. "Eisenhand" und des "Eisenhemds" ist kein eigenständiger Kampfkunststil, sondern eine Form der Abhärtung, die in vielen chinesischen Kampfkünsten, aber auch unter anderen Namen z.B. im thailändischen Muay Thai, im koreanischen Taekwondo und in japanischen Karatestilen praktiziert wird.
Von den vielen unterschiedlichen Abhärtungsmethoden, die es in den Kampfkünsten gibt, wird auf dieser DVD auf die äußerlichen Trainingsmethoden eingegangen. Es geht hier hauptsächlich um das Abhärten und Kräftigen der verschiedenen Teile der Hand, der Finger, Handgelenke, Unterarme und Ellenbogen durch ein Schlagen auf und gegen relativ harte Gegenstände als Vorbereitung für den realen Einsatz unterschiedlicher Techniken.
Auch werden einige Abhärtungsmethoden für den ganzen Körper gezeigt, mit denen es dem Praktiker möglich sein wird, schon nach relativ kurzem, regelmäßigen Training seinen Körper, d.h. den gesamten Rumpf vom Kopf bis zum Bauch, besser an das Auftreffen von gegnerischen Schlägen und Tritten zu gewöhnen.
Es finden sich hier auf dieser DVD keine "inneren" Methoden, die das Chi bzw. Ki oder sonstige Energien verstärken sollen.
Für die gezeigten Übungen benötigst Du lediglich einen großen Betonstein, einen gewöhnlichen Ziegelstein, einen weichen Schwamm, einen festen Schleifschwamm, grobes Schleifpapier, etwas Polstermaterial (z.B. ein altes Mousepad vom PC), eine Eisenstange, einen Holzstock, eventuell noch einen Axtstiel und falls möglich ein einfaches Wandschlagpolster oder einen Wandschlagsack, die Du je nach Trainingszustand, erreichtem Abhärtungsgrad und Schlagstärke z.B. mit Sägespänen, Reis, trockenen Bohnen, Sand, Kieselsteine, Eisenschrot oder ähnlichem Material befüllen kannst.
Die DVD ist in folgende Abschnitte unterteilt:

  • Faust (auch mit Daumenknöchelschlag)
  • Hammerfaust
  • Pfeilfaust (Halbfaust)
  • Phönixauge (Zeigefingerknöchelschlag)
  • Finger
  • Handballenstoß
  • Handabhärtung
  • Griffabhärtung
  • Ziegelsteintraining
  • Ellenbogen
  • Körperabhärtung (Rippen, Bauch, Brust, Schultern)
  • Unterarme und Schienbeine
  • Kiefer und Hals
  • Schlusswort

Cestari zeigt zuerst die einfachen, leichten Ausführungen der Übungen für Anfänger und geht dann auf die für fortgeschrittenere Praktiker ein (d.h. auf Ausführung ohne Polster und/oder mit mehr Krafteinsatz).
Er spricht dabei auch über die praktische Anwendung verschiedener Handtechniken, für die mit den gezeigten Abhärtungsübungen genau der beim Einsatz beanspruchte Körperbereich abgehärtet wird. Dies kann sowohl eine Schlagtechnik als auch ein Abblocken oder ein Drücken auf den gegnerischen Körper beim Grappling am Boden sein.
Einige der gezeigten Handtechniken sind u.a. im Choy Li Fut Kung Fu, im Stil der Südlichen Gottesanbeterin und im Uechi Ryu Karate zu finden.
Alle Übungen sind, wie schon zuvor erwähnt, ohne die Mithilfe eines Trainingspartners und ohne teure Trainingsgeräte ganz einfach zu hause ausführbar.
Es ist ein solides und sehr gutes Abhärtungsprogramm, das von jedem Praktiker, unabhängig vom trainierten Stil, System oder Sport, ohne großen Zeitaufwand durchgeführt werden kann.
Es ist auch egal, ob das Ziel eine Abhärtung für einen Kampfsport, für die Selbstverteidigung, für eine Kampfkunst oder für den Nahkampf sein soll.
Neben Deinem anderen Training und weiteren Trainingsmethoden wie z.B. Kraft-, Schnelligkeits- und Ausdauertraining kann das hier gezeigte Programm Dir sehr gut dabei helfen, in echte Kampfform zu kommen.
Eine Anmerkung zu Carl Cestari und dieser DVD: In den Filmaufnahmen ist zu sehen, dass Cestari an der rechten Hand ein Finger fehlt. Dies war nicht etwa eine Folge dieser hier vorgestellten Abhärtungsmethoden oder seines harten Trainings, sondern von gesundheitlichen Problemen, die er in späteren Jahren seines Lebens bekommen hat (erst Diabetes, dann Krebs). Er hat jahrelang dagegen angekämpft und trotzdem immer weiter trainiert. Als Folge seiner Diabetes und der dadurch verursachten Durchblutungsstörungen in seinen Händen musste ihm ein Finger amputiert werden, was seine Fingerfertigkeit einschränkte und sein Training noch schwieriger werden ließ.
Andere Gründe für seine Handbeeinträchtigungen waren u.a. eine Verletzung aus einem Straßenkampf, bei dem ein Finger irgendwie zwischen die Zähne eines Gegners geraten war, der Rücken der anderen Hand war verletzt worden in einem Kampf gegen mehrere Kriminelle gleichzeitig, er hatte sich in Straßenkämpfen beide Hände gebrochen, und mehrere Sehnen wurden durchtrennt.
Cestari besaß weit mehr REALE Straßenerfahrung als die meisten der heute umherlaufenden Ausbilder, Lehrer und Meister der sogenannten "realistischen Selbstverteidigung". Er sprach bloß nicht sehr viel darüber, sondern lebte es vor und gab seine praktischen Erfahrungen an andere weiter. Die meisten Menschen werden niemals diese Art von Gewalt in solcher Menge wie er es hat am eigenen Leib erfahren, und sie sollten froh darüber sein.
Cestari fand es immer ziemlich komisch, von Leuten zu hören, die behaupteten, in Hunderten von Kämpfen auf der Straße, in Kneipen, in Clubs, beim Militär oder sonst wo gewesen zu sein, diese angeblich auch noch alle gewonnen zu haben, aber dabei anscheinend niemals irgendwelche Verletzungen, gebrochene Nasen, Kiefer oder Finger, Schnitt- und Stichwunden, Einschusslöcher o.ä. abbekommen zu haben. Entweder sie müssen "supergut" sein oder totalen Blödsinn erzählen, denn bei realen Angriffen und Überfällen durch Verbrecher, insbesondere dann, wenn Du um Dein Überleben kämpfst und wenn auch noch Waffen mit im Spiel sind, wirst Du verletzt werden und Schmerzen erleiden, manchmal so ernsthaft, dass Du deshalb ins Krankenhaus gehen musst.
Also, Du kannst Dir mit den hier gezeigten Methoden problemlos Deine Hände abhärten, ohne das sie so schlimm zugerichtet sein werden wie seine. Dein sorgfältig und schrittweise, nach den hier vorgestellten erprobten Methoden durchgeführtes Abhärtungstraining wird nicht dazu führen, Deine Lebensweise schon.
Wenn Du das Beste in Selbstverteidigung, Kampfkunst und Nahkampf haben möchtest, sollte Carl Cestari Deine erste Wahl sein. Es gibt einige armselige Nachahmer da draußen, die sich Cestaris DVDs angeschaut und versucht haben, sie zu kopieren. Von Cestaris DVDs erhältst Du die Informationen aus erster Hand direkt von der Quelle.
Cestari wusste genau, von was er spricht. Bei ihm gibt es keine unnötigen Spielereien, keine Mätzchen und künstlichen Tricks. Er wird Dir nicht bloß zeigen, was Du in einer bestimmten Situation tust, sondern auch erklären, warum Du dies tust.

Der verstorbene Carl Cestari war eine weltweit hoch angesehene Autorität, ein großartiger Kampfkünstler, ein erfahrener Ausbilder und Praktiker des militärischen Nahkampfs und der realistischen Selbstverteidigung mit mehr als 40 Jahren Erfahrung in ihren Techniken und Taktiken. In zahlreichen Kampfkünsten und Systemen besaß er hohe Graduierungen. Neben dem mehrjährigen Polizeidienst in New Jersey diente er auch in der U.S. Army. Er widmete sein Leben dem Training, dem Studium, dem Erlernen und dem Unterrichten derjenigen Techniken, von denen er wusste, dass sie in realen Situationen funktionieren. Dies basierte sowohl auf seiner eigenen praktischen Erfahrung als auch auf der von Männern und Frauen, die ihm vorausgegangen waren und die diese Techniken in Situationen beim Militär, im Zivilleben und im Polizeidienst eingesetzt hatten und überlebt haben, um ihre Geschichte erzählen zu können. Cestari gründete im Jahr 2001 gemeinsam mit Damian Ross das Tekkenryu Jujutsu. "Tekken" bedeutet "Eisenfaust", "Ryu" bedeutet "System", so dass es wortwörtlich mit "Eisenfaustsystem" übersetzt werden kann. Beide Gründer waren starke Befürworter des Makiwara-Trainings, bei dem Hände, Füße und andere Körperteile durch Schlagen gegen einen hölzernen Schlagpfosten und andere harte Gegenstände über einen längeren Zeitraum hinweg schrittweise abgehärtet werden. Was sie dabei entwickelten war eine Kombination aus militärischem Nahkampf aus der Ära des Zweiten Weltkriegs, aus Straßenkampf, Judo von vor dem Zweiten Weltkrieg, Knockdown Karate (klassisches Vollkontaktkarate ohne Schutzausrüstung) und traditionellem Aikijujutsu.


Artikelzustand Neu
Hersteller Carl Cestari
Hersteller-Artikelnummer CCIRONDVD
Info: Die Artikelbezeichnung wird automatisch übersendet.

Frage senden*
*Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zur Bearbeitung gespeichert werden und akzeptiere hiermit die Datenschutzerklärung.

Frage an: Michael Kahnert Verlag & Versand


Ihr Ansprechpartner: Michael Kahnert


Telefon: 04181/219541

Leider sind noch keine Berichte vorhanden. Wenn Sie den ersten Beitrag schreiben möchten, dann klicken Sie bitte hier:

Artikel bewerten